Kirchheimer Umland

„Bürgi“ taucht jetzt wieder auf

Bürgis (Plastik-)Kopf.
Bürgis (Plastik-)Kopf.

Ausstellung „Bürgi“ hat im vergangenen Jahr für jede Menge Aufregung gesorgt. Die Krokodilattrappe wurde für echt gehalten und versetzte Spaziergänger und Schwimmer in Angst und Schrecken. Jetzt wird das „Bürgerseekrokodil“ als Teil der Wanderausstellung „Unter Krokodilen - in der Kunst und im Alltag“ im Stadtmuseum Sachsenheim ausgestellt.

Vom 31. Mai bis zum 20. Dezember zeigt das Museum im Landkreis Ludwigsburg in diesem Jahr die Wanderausstellung „Unter Krokodilen - in der Kunst und im Alltag“. Dabei geht es um das Krokodil in all seinen Facetten, von einem historischen Rückblick über literarische Verarbeitungen bis hin zu Darstellungen in allen Bereichen der europäischen und außereuropäischen Kunst.

Das Stadtmuseum Sachsenheim ergänzt seine Ausstellung durch einige aktuelle Beispiele, die zeigen, dass das Thema sogar in hiesigen Breiten gelegentlich den Alltag der Menschen bestimmt. Als eine besondere Leihgabe des Städtischen Museums im Kornhaus in Kirchheim wird dabei auch das Kirchheimer „Bürgerseekrokodil“ ausgestellt, eben die Krokodilattrappe, die Kirchheim einen Sommer lang in Atem gehalten hat.

Corona-bedingt entfällt die offizielle Eröffnungsfeier, allerdings verlinkt das Stadtmuseum Sachsenheim am 31. Mai ab 11 Uhr ein Einführungsvideo auf seiner Facebookseite unter www.facebook.de/Kultursachsenheim und auf Twitter. Weitere Infos zum Stadtmuseum und zur Wanderausstellung gibt es unter www.sachsenheim.de/website/de/bildung-kultur/stadtmuseum. pm

Anzeige