Kirchheimer Umland

Bunte Stühle für Kinder aus Uganda

Projekt Schüler der Teck-Realschule füllen in einer ersten kreativen Aktion ihre Schulpartnerschaft mit Leben.

Foto: privat

Kirchheim. Die Teck-Realschule in Kirchheim hat seit diesem Schuljahr eine Schulpartnerschaft mit der Organisation „Life for all“. Ziel dieser Partnerschaft ist ein Austausch von deutschen und ugandischen Schülern und Lehrern. Noch vor den Ferien haben sich einige Schüler im Rahmen der Projektwoche über das Leben in Uganda Gedanken gemacht und kreative Ideen entwickelt, wie die Partnerschaft konkret aussehen könnte. Das erste Projekt „Mein Stuhl für Uganda“ wurde direkt umgesetzt - jeder Schüler der Projektgruppe bemalte einen Stuhl für einen Schüler bzw. einen Lehrer in Uganda und verfasste einen persönlichen Brief. So entstanden 28 individuell gestaltete Stühle, die in der ersten Schulwoche von den Mitgliedern der Organisation abgeholt wurden. Die Stühle und die dazugehörigen Briefe werden mit einem Container nach Uganda verschifft. pm


Anzeige