Kirchheimer Umland

Chöre singen mit Publikum „Tochter Zion“

Konzert Der Liederkranz Lindorf hat in der Matthäuskirche gemeinsam mit den Zuschauern für Stimmung gesorgt.

Kirchheim. Ziemlich rasch hat sich die Lindorfer Matthäuskirche zum Adventskonzert des Liederkranzes Lindorf gefüllt. Unter anderem widmeten sich die Beiträge des Abends dem Thema „Der Menschheitstraum vom Frieden“. Der Kinderchor „Pusteblume“ unter der Leitung von Sylvia Frölich eröffnete das Konzert mit dem Kanon „Freude, Freude“, gefolgt vom „Friedenslied“ und einem Blick in die „Weihnachtsbäckerei“ samt ihren Düften und Aktivitäten.

Mit dem Klassiker „Engel haben Himmelslieder“ und dem „Stern über Bethlehem“ rundeten die kleinen Chorsänger den kurzweiligen Einstieg in das Konzert ab und wurden dafür vom Publikum mit reichlich Beifall belohnt. Die jungen Sänger der „Young Voices“, dem Jugendchor des Lindorfer Liederkranzes, brachten anschließend internationale Titel zu Gehör. Unter der Leitung von Lena Bäuerle erklangen die Lieder „Last Christmas“, „Mary Did You Know“, „All I Want for Christmas“ und „Mary‘s Boychild“. Bei „Best Day Of My Life“ wurden die Young Voices zusätzlich durch einige Frauen des Hauptchores verstärkt.

Lena Bäuerle hatte mit dem Liederkranz-Hauptchor „Chorios“ Stücke einstudiert, die vielfältige adventliche und weinachtliche Symbole und Inhalte aufgriffen. „Sind die Lichter angezündet“, „Feliz Navidad“, „What A Wonderful World“, „I See A Star“ und „Time After Time“ - mit diesen Titeln brachten die Musiker Nuancen weihnachtlicher Stimmung zum Ausdruck. Alle drei Chöre versammelten sich zum Finale vor dem Altar und sangen miteinander das Spiritual „This Little Light Of Mine“. Und damit auch gewiss jeder der Anwesenden in den Genuss kam, an diesem Abend seine Stimme erheben zu können, sangen zum Abschluss alle miteinander - Chöre und Publikum - das Adventslied „Tochter Zion“. hb

Anzeige