Kirchheimer Umland

Daniela Katzenberger in Kirchheim

Daniela Katzenberger in Kirchheim. Die neue Markenbotschafterin des Kirchheimer Mützenlabels Lion-Brands war am Samstag zum Prod
Daniela Katzenberger in Kirchheim. Die neue Markenbotschafterin des Kirchheimer Mützenlabels Lion-Brands war am Samstag zum Produktfoto-Shooting und anschließender Autogrammstunde im Store in der Kirchheimer Fußgängerzone. Los ging es, für die aus dem Fernsehen bekannte Blondine, bereits um 6.30 Uhr in einem Kirchheimer Fotostudio. Nach der Maske und fünfstündigem Mützen-Shooting sollte es dann direkt zur Autogrammstunde in den Saisonstore gehen, vor dem sich bereits Hunderte Fans der „Katze“ versammelt hatten. Das zu 100 Prozent von den Eigentümern geführte Unternehmen lasse nur in Europa produzieren und handle nach den Maßstäben des „Fair Trade“- das waren die Argumente für Daniela Katzenberger für die Zusage als neue Markenbotschafterin von Lion-Brands. Umgekehrt macht jetzt auch Lion-Brands die neue Mützenkollektion für Daniela Katzenberger. Die Inhaber Sandra und Joe Sommerer sowie Sohn und Namensgeber Lion, freuten sich natürlich über die Zusage der Werbeikone. 1¿000 Autogrammkarten gingen nach dem vers
Die neue Markenbotschafterin des Kirchheimer Mützenlabels Lion-Brands war am Samstag zum Produktfoto-Shooting und anschließender Autogrammstunde im Store in der Kirchheimer Fußgängerzone. Los ging es, für die aus dem Fernsehen bekannte Blondine, bereits um 6.30 Uhr in einem Kirchheimer Fotostudio. Nach der Maske und fünfstündigem Mützen-Shooting sollte es dann direkt zur Autogrammstunde in den Saisonstore gehen, vor dem sich bereits Hunderte Fans der „Katze“ versammelt hatten. Das zu 100 Prozent von den Eigentümern geführte Unternehmen lasse nur in Europa produzieren und handle nach den Maßstäben des „Fair Trade“- das waren die Argumente für Daniela Katzenberger für die Zusage als neue Markenbotschafterin von Lion-Brands. Umgekehrt macht jetzt auch Lion-Brands die neue Mützenkollektion für Daniela Katzenberger. Die Inhaber Sandra und Joe Sommerer sowie Sohn und Namensgeber Lion, freuten sich natürlich über die Zusage der Werbeikone. 1¿000 Autogrammkarten gingen nach dem vers
Anzeige