Kirchheimer Umland

Danke für jetzt schon 40 000 Euro

Zwischenbilanz Nachweihnachtlicher Kassensturz belegt wieder großen Rückenwind für die aktuelle Benefiz-Aktion des Teckboten. Von Irene Strifler

Musik öffnet die Herzen - und damit auch die Geldbeutel. Mit ihrem festlichen Adventskonzert in der Martinskirche haben die Schüler der Musikschule Kirchheim wieder vielen Menschen eine große Freude gemacht. Feierlich-beschwingt verbreiteten Musikschüler jeden Alters innerhalb ihrer Ensembles mit verschiedensten Instrumenten und mit ihren Stimmen gute Laune und weihnachtliche Stimmung. Der Sammelkorb ging rum und war schließlich mit 881,85 Euro gefüllt, die jetzt der Weihnachtsaktion des Teckboten einen ordentlichen Schub verpassen. Wir danken den jungen Musikern und Sängern und der Musikschule für ihr Engagement und den Zuhörern für ihre Spendenbereitschaft.

Die VR Bank Hohenneuffen-Teck unterstützt die Weihnachtsaktion großzügig. Sprecher Bruno Foldenauer (links) und Stefan Gerlach,
Die VR Bank Hohenneuffen-Teck unterstützt die Weihnachtsaktion großzügig. Sprecher Bruno Foldenauer (links) und Stefan Gerlach, beide Vorstandmitglieder, übergaben die Spende. Foto: Carsten Riedl

„Die Teckboten-Weihnachtsaktion ist eine gute Sache und gehört unterstützt“, ist die Meinung von Walter Feeß, die wir natürlich uneingeschränkt teilen. Die Firma Feess spendet deshalb unter anderem auch für die Teckboten-Weihnachtsaktion, und das trotz Weihnachtsgeschenken für Lieferanten und Kunden. Als sozial engagiertes Unternehmen ist der Familienbetrieb stark mit den lokalen Vereinen und Institutionen verbunden und fördert diese aus Tradition. Wir danken der Firma Feess für 750 Euro, die Geschäftsführer Walter Feeß, Marketingchef Michael Hallwachs und Stoffstrommanager Eberhard Fritz übergaben. Gleichzeitig wiesen sie stolz auf eine Urkunde für die Auszeichnung der 100 Betriebe zur Ressourceneffizienz hin, die dem erfolgreichen Unternehmen kürzlich verliehen wurde.

Doppelt Grund zur Freude gibt es bei der Firma Feess: Marketingchef Michael Hallwachs, Geschäftsführer Walter Feeß und Stoffstro
Doppelt Grund zur Freude gibt es bei der Firma Feess: Marketingchef Michael Hallwachs, Geschäftsführer Walter Feeß und Stoffstrom-Manager Eberhard Fritz (von links)spenden gern und freuen sich außerdem über eine weitere Auszeichnung für das Unternehmen. Foto: pr

Danke sagen wir der VR Bank Hohenneuffen-Teck, die uns zuverlässig jedes Jahr unterstützt. Zu ihrem Selbstverständnis gehört das soziale Engagement für die Region ebenso wie Zuverlässigkeit, Ortsverbundenheit, Kundennähe und kurze Entscheidungswege beim Umgang mit der Kundschaft. Auch heuer hat die heimische Bank 1000 Euro zum Spendenstand der Teckboten-Weihnachtsaktion beigetragen. Unser Dank gilt besonders dem engagierten Vorstandstrio, zu dem Vorstandssprecher Bruno Foldenauer, Stefan Gerlach und Thomas Krießler zählen. Ebenso herzlich danken wir aber der ganzen Kundschaft der VR Bank Hohenneuffen-Teck, die bei der Spende ebenfalls mit im Boot sind. Ein Teil der Summe kommt nämlich über die Gewinnspar-Aktion der Bank zusammen.

Musikschüler aus Kirchheim konzertierten zur Adventszeit in der Martinskirche.Foto: Markus Brändli
Musikschüler aus Kirchheim konzertierten zur Adventszeit in der Martinskirche. Foto: Markus Brändli

Oft ist es so, dass hinter einzelnen Spenden das Engagement vieler steckt. Zum Beispiel ist dies auch bei der Schülerfirma „Helfende Hände“ der Werkrealschule Lenningen der Fall. Die jungen Leute waren mit der Drehorgel einen Vormittag lang in der Kirchheimer Fußgängerzone unterwegs und haben für stimmungsvolle Musik gesorgt. Dafür spendeten Passanten gern, und so übergaben uns die Schüler jetzt 157,47 Euro. Vielen Dank dafür.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht heute auch auf die Alb an Familie Flügel. Zu ihrem Scheunenbasar kamen viele Gäste nach Schopfloch und spendeten für die Bewirtung. 120 Euro überwiesen uns jetzt die Flügels.

Ein ebenso herzliches Dankeschön geht hiermit an das Schuhhaus Sigel in der Kirchheimer Marktstraße. Dort haben Petra und Alexander Sigel wieder vielen Kunden eine Freude machen können mit dem farbenfrohen Steibli-Kalender fürs neue Jahr. Im Gegenzug wurde das Spendenschwein eifrig gefüttert. Beim „Schlachtfest“ kullerten jetzt stolze 475 Euro heraus.

Für Drehorgelklänge sorgten Lenninger Schüler.Foto: pr
Für Drehorgelklänge sorgten Lenninger Schüler. Foto: pr

Allen großen und kleinen Spendern danken wir ganz herzlich. Bei Überweisungen, die die Summe von 200 Euro übersteigen, schicken wir gerne eine Spendenbestätigung. Dazu ist der Name und die komplette Adresse auf der Überweisung erforderlich. Bei Überweisungen unter 200 Euro genügt dem Finanzamt der abgestempelte Durchschlag.

Anzeige