Kirchheimer Umland

Das Lager für wuchtige Betonteile kann gebaut werden

Eine Fläche von knapp 15 000 Quadratmetern ist auf Dettinger Markung nötig, um die Betonteile für den Albvorlandtunnel zu lagern. Das entspricht etwa der Größe von zwei Fußballfeldern. Die sogenannten Tübbinge müssen rund einen Monat austrocknen, ehe sie im Tunnel eingebaut werden können. Der Technische Ausschuss des Dettinger Gemeinderats erteilte das Einvernehmen für diesen Lagerplatz neben der Autobahn. Dabei handelt es sich um die orange eingefärbte Fläche auf unserem Luftbild. Hergestellt werden die Segmente in einem eigens dafür erstellten Betonwerk in Kirchheim. Wenn der Tunnel fertig ist, muss die Baufirma die Fläche wieder in ihren ursprünglichen Zustand versetzen. ih/Luftbild: Werner Feirer


Anzeige