Kirchheimer Umland

Das Museumsmagazin – Eine Odyssee ...

1983: Rainer Laskowski übernimmt die Leitung des Kirchheimer Museums. Bestände sind im Keller und auf dem ungedämmten Dachboden im Kornhaus gelagert. Zustand: „desolat“ 1985: Museumsmagazin zieht um auf das Gelände des ehemaligen Städtischen Gaswerks, heute Autohaus Entenmann. 1987: Erneuter Umzug, dieses Mal in den Rauner in ein ehemaliges Lebensmittellager in der Hülenberg­straße, nahe der Kirche Maria Königin. 1990: Eröffnung erstes Magazingebäude auf dem städtischen Bauhof. Ein Drittel der konzeptionierten Fläche wird entgegen ursprünglicher Planungen für das Tierasyl abgetrennt. Laskowski: „Von Anfang an zu wenig Platz“. Bestand wuchs durch die Arbeit der Archäologie-AG weiter, zusätzliche Magazinflächen außerhalb des Areals wurden notwendig. September 2016: Der vierte Umzug, nach Nabern ins Industriegebiet. Mietvertrag für die Halle läuft – laut Laskowski – fünf Jahre, möglicherweise ist Umzug Nummer fünf schon in Sicht.


Anzeige