Kirchheimer Umland

Der Fokus liegt in Notzingen auf Wohnen und Gewerbe

Flächennutzungsplan Von einem neuen Vorentwurf erhofft sich die Gemeinde Notzingen weitere Entwicklungs­flächen. Ihr Ziel ist es, als Standort attraktiv zu bleiben. Von Katja Eisenhardt

Eine Erweiterung des Notzinger Gewerbegebiets „Brühl“ ist schwierig. Eine neue Option könnte dagegen das angedachte interkommuna
Eine Erweiterung des Notzinger Gewerbegebiets „Brühl“ ist schwierig. Eine neue Option könnte dagegen das angedachte interkommunale Gewerbegebiet in Dettingen sein.Foto: Carsten Riedl

Als „vorbereitenden Bauleitplan“ könnte man den Flächennutzungsplan (FNP) auch bezeichnen, sagt Notzingens Bürgermeis­ter Sven Haumacher. Klingt nicht weniger sperrig, weist aber darauf hin, worum es sich vor allem dreht: um die Grundlage einer kommunalen Weiterentwicklung. Dabei geht es vor allem um Wohnbau- und gewerblich nutzbare Flächen. Die Gemeinde Notzingen setzt sich aktuell mit einem neuen Vorentwurf für einen FNP 2035 auseinander, der im Rahmen der Verwaltungsgemeinschaft mit Kirchheim und Dettingen ...

fua den egW egrtcbah ewernd o.sll mA emnmok edi rerrettVe erd edri imdeGenne ,meusanzm mu eienn glseufbcstsnslhseAulu ned wrF-tNVePruofn zu ssnae.f Im arnJua olsl er adnn cauh rde amehgtc rnee.dw omWru se aidbe tkonrek Nozntieng ,gthe aht nveS raehmaHcu unn dem rueiGmm tvetgreols.l

oleefloc-rSgc'a1kS yrtn'ret,ett(n e u,tre '{td:h""iw "i,e0t3gh:"h0 520, dnmo"iensi:" [03[0, ],520] :beml"io" ire}e slfB' ;et a)s mi tnulaleek PNF dnarovnhe esi edi elplinoeezt im ltsiOert l.neneiWgl eiS tausfsm ,42 atkeHr nud osll chau im eunen nlPa teehensb bil.eben eNu nzadneuhme cthöme eid enmedieG erng ide itm ,06 akrtHe releneik edi prboslelom na die thbndeseee Bbuguena slsocannehesg wdrnee amn snallrdgie ide Tahects,a adss ichs ein ileT rde in nieem coitbslzVguhegtee deft.ebni meUrnt ihrtSc ttaaegbnr dei Gmeieden ls,ao erid etHkar in nde enenu fe.anunemhzu Es tis eni Vhec,rus endn autl Bnhnrngludaeenecsgrgu eds ngnoilsRaalpe dre giRnoe gttuSratt red nimdeeeG nur 21, rkteHa .uz M„an kann das raeb duhracus ezntdsumi neb,errpio nden se nkna mmrie e,nis ssad ishc edi Kriieretn ürf edi nuinwkliegecnEgt ovn neonummK uhca deerwi os Haaucmr.eh

ni E rtiezew icBhere ist dei wieeert inwuktglcnE onv riHe tbeibl nhrnbliea red neidGeem neki iklhwcerir alumi.rpeS teBrsie htntaeenl tis teehsri das beerwgieGtbee itm niere nvo ,11 ktaH.er Dsa osll uahc so lb.enebi thuciläzezs ist na erd lSlete chtni Es rntgez an ien zVltcshgbg,oeuitee tdor inee echnanoisusHgtlnpung dnu zedmu tis dei oeoTgpfiar sde itm renie aulcnfgbAh cuRhgint urenWa tweas astfs mcaaueHhr ze ennmiuEms.a droeheesnBit in eaShnc seGgtewernbibkwcueenilegt gallidnres eid topOni iense enneu tiameeulnnmkonr gstbeerbeGeewi tim tDneteign nud Kmehcirih ufa rngitDete muanekrGg mi rhceeiB isne. trDo hetg se mu eeni nvo 42 aH,rket die lunrtibmeat nas kehnzrrVtees - ine lus.P uZmde enbtdeeu eneu gegafnsbelenel euen ide nilehetdnmnee meeeindGn udn tdima neei igurStegen rde adgere hcau im liHnickb afu - - ehiclGse ligt das oitleneplze Bn Kkrdat.ueaonler sal emib idrw es in caSnhe ebueNatuibeg cNah zdreegmieti adtnS lslo ma 1.6 ebemrzeD ide begnuhsAscuir edi sed ietbausBge rof,enlge mit eenri nfsottbAerigs bis 1.9 r.nJuaa Dei utfBgnagaure sit eburFar rode rzMä veonhgs,ere rde dero pAl.ri Mit eerin euiatBz ovn durn ieeinbnlha rJnaeh dneE 2022 edro nnagfA 2023 die enrest t.netras