Kirchheimer Umland

Dettinger Floriansjünger haben keine Nachwuchssorgen

Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Dettingen bestätigt die Führungsriege im Amt

Engagement wird großgeschrieben in Dettingen. Entsprechend viele Geehrte gab‘s bei der Feuerwehr.Foto: wa
Engagement wird großgeschrieben in Dettingen. Entsprechend viele Geehrte gab‘s bei der Feuerwehr.Foto: wa

Bei der Hauptversammlung der Dettinger Feuerwehr im Silchersaal der Schlossberghalle standen neben Berichten auch Ehrungen, Neuaufnahmen, Verabschiedungen und Beförderungen an. Das bisherige „Kommando“ stellte sich wieder zur Wahl und wurde für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt.

Anzeige

Dettingen. Kommandant Jürgen Holder begrüßte Bürgermeister Rainer Haussmann und die versammelte Wehr und berichtete von 30 Einsätzen, zu denen die Dettinger Floriansjünger im vergangenen Jahr alarmiert wurden. Das Einsatzspektrum reichte von Brandeinsätzen, Brandmeldealarmen über technische Hilfeleistungen, Einsätze bei Verkehrsunfällen, Überlandhilfe in Owen bis zu Türöffnungen und die Beseitigung von Sturmschäden. Auch an die groß angelegte Hauptübung an der Verbundschule mit über 120 Einsatzkräften der benachbarten Feuerwehren wurde erinnert. Der durch Spenden beschaffte Feuerlöschtrainer wurde bei der Brandschutzerziehung an der Schule eingesetzt.

Im Rückblick „Was war vor zehn Jahren“ erinnerte Walter Wanner in Wort und mit einem Film an die Begebenheiten von damals. Jugendwart Volker Diez konnte einen erfreulichen Zugang bei der Jugendfeuerwehr melden, die jetzt 17 Jugendliche umfasst. Kreisjugendfeuerwehrwart Uwe Steck überreichte Volker Diez, der schon 20 Jahre Jugendwart ist, die silberne Ehrennadel des Jugendfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg.

Der Obmann der Altersgruppe, Walter Blankenhorn, ließ die Aktivitäten der Senioren Revue passieren. Schriftführer Jonas Holder meldete guten Übungsbesuch und nannte die momentane Mannschaftsstärke von 56 Personen in der Einsatzabteilung, 17 Jugendfeuerwehrleute und 19 Personen in der Altersgruppe. Wirtschaftsführer Michael Leins erinnerte an die beiden Festveranstaltungen: das traditionelle Sonnwendfeuer auf dem Käppele und den Tag der offenen Tür im Juli am Gerätehaus. Kassier Rainer Sommer wurde eine ordentliche Kassenführung bestätigt. Bürgermeister Rainer Haussmann dankte für die vielen ehrenamtlichen Aufgaben, die von der Feuerwehr übernommen werden.

Dann gab es noch viele Ehrungen für langjährige Feuerwehrzugehörigkeit: 20 Jahre dabei sind Florian Imrich, Michael Herberth und Andreas Theil. Für 25-jährige Feuerwehrzugehörigkeit konnten Volker Diez, Steffen Ochs, Stefan Ott und Lars Walz geehrt werden. 30 Jahre ist Bernd Seifried dabei, und für 40-jährigen Feuerwehrdienst wurden Werner Strauß und Uli Schömbucher geehrt. Seit 60 Jahren sind Helmut Friederich, Erich Holder, Karl Klein, Walter Bezler und Dieter Schramm in den Reihen der Dettinger Feuerwehr. Ulrike Kirschmann und Max Holder wurden in die Einsatzabteilung übernommen, und als neues Feuerwehrmitglied konnte Katharina Plagge begrüßt werden. Verabschiedet wurde Daniel Holder.

Kommandant Jürgen Holder, nunmehr seit 15 Jahren an der Spitze der Dettinger Feuerwehr, stellte sich für eine vierte Amtsperiode zur Verfügung und wurde einstimmig im Amt bestätigt. Auch der stellvertretende Kommandant, Lars Walz, wurde für eine zweite Amtszeit wiedergewählt.

Armin Friederich berichtete abschließend von einer Orientierungsfahrt, an der sechs Gruppen teilgenommen hatten, und außerdem von einem mehrtägigen Motorsägenlehrgang, den 32 Teilnehmer aus Owen und Dettingen gemeinsam absolviert hatten.wa