Kirchheimer Umland

Die Abenteuerlust ist ausgebremst

Fernweh Im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt findet sich am 1. Februar ein wahrer Klassiker: Heute ist Robinson-Crusoe-Tag. Reiselustige berichten von ihrem Fernweh in der Coronakrise. Von Katja Eisenhardt

Weltenbummler vermissen das Reisen in ferne Länder. Die Corona-Pandemie hat viele ihrer Pläne durchkreuzt. Foto: Jean-Luc Jacque
Weltenbummler vermissen das Reisen in ferne Länder. Die Corona-Pandemie hat viele ihrer Pläne durchkreuzt. Foto: Jean-Luc Jacques

Clara Herrmann und Max Knöfel brachen im Juli 2019 auf ihr großes Abenteuer Weltreise auf. Corona zwang das junge Kirchheimer Paar im April 2020 schließlich zum Abbruch. Mehrere Wochen saßen sie mit anderen Deutschen auf den Philippinen fest, bevor es nach Hause ging. „Eigentlich wollten wir gut anderthalb Jahre länger unterwegs sein. Ge­- plant waren Stopps in Thailand, Malaysia, Indonesien, Bali, Australien, Neuseeland und Südamerika“, zählt Max Knöfel auf. „Wir wurden richtig ausgebremst. ...

ahNc erusern ecntdha iwr nsnfaag ohc,n assd wir ctleevhiil ncha redi nMateon eiwred sol Mliertteeliw abhne sihc ied enedbi iamdt nuneedba,gf assd ads wohl eiZt nthic hmer k.plpta Wi➀r beahn edeiwr nenafneagg zu aralC m.nnrrHae Veietilclh nam in hcitn zulal rfnree tuufkZn aj unsezimtd deewir nnleeezi red shnWslcitue utneg seiGnsswe ier,ebnes os ied .gnouHfnf

,ct'rno lntto(etS eeyrgcSkael-1fer' ,eutr wt:"{'id"h t"":3h,e0hi0g 025, ""in:onmdesi [,3[00 ,]520] l"ioem"b: sH}; a) 'neslfa ndu hlmAtu Reus asu rbaNne eefinbnd ichs sed ontealTefs aredeg eni para Tage in meirh zhoewsenbnNti mi .Aägull inE tomsorarrpmaKtgn zru eseRi, fau ide das haapreE im lpirA 9201 henbfgueacro awr: iMt dme Wiomonlbh iggn se sib hanc lAerstin.au Ein Jhra enwar eid ebendi ten.uergsw neD erd nepntelag uroT aenbh ise ovr suhcbrAu erd nedaePmi fetacsh.fg mI ilprA 2020 arw annd hcau sei izogvteri h.lcsusS Mzrä arwne rwi argdee fau am.annTise Nhca der uafs lihacrasseut dtaFnsle erbnlete irw edi estnre hneo ied Dnimiosne ocshn iigtchr zu Es agb wuerdn etpgsrer, nbeeos edi nrezneG hciszenw end tählrez mhtAul es.Ru rDe des hsnmioboWl redwu o,rgasiintre eid frü endE Alpir heu.tbcg wra eid hiekHerm rest Eedn kOobetr 0022 tneap:lg acNh ierntewe pEpaetn ni usteliArna lsetol das bohnloWim leihneictg in ide SAU vffcstehir ,wdnree rcduh dei dsa Eaerpah umz Acsslbshu der seiRe cohn neruot lelot.w in eudlastnchD man hsci zdeirte hcson ehrs msbureagt,se Hasn dnu lthAmu esuR. uaZml man rgedea lsa etrennR celdinh ied Zeti eahb uz erie.sn lreAt reh riw zru g.esouiRpkpir Wri nids dhrae rseh vhstri,cogi emeind mncsgnMslemneaenhuna ndu gnhee rnu alel rpaa heWnco enags ied edni.eb itF elhtan sei isch mit doer biem .nlafLgau wri von iwteeenr edeIn bnhae ,sie dnu ide hhuScsnte nhac edm enNue tis rdwi abre cnho eine zange Zeti n,redua sib eRiens eiwdre knedebnoels tis. lamstEr etilhvleic dteinmuzs elnhnabri gast uthAlm .uesR

Auhc med rmceKerhihi uasKl Rencs,ih dre reneg mti mde adR uaf oruT tge,h hcatm edi denieamP enien cSirht rdcuh edi nhngRe.cu Die tltzee esieR inh nvo Srmpetebe isb eremDzeb 9021 fua 4600 loenKretmi urhdc Asn.ei cih tstleze hJra im tkOreob mit mde aRd von saaLh ni tbeTi sbi nsi esleaecnsiph dtahuaKmn tnseruwge .er hneba ebi eneim esrRhenanudimteener iilmeettwlre mti ssceh tenueL snereu egneie fseet dtteeSstnsa nggi se im mmSroe nvo ciiehrhKm an ied ds.oeNre ieD eoNtTbe-ralipTu- ist fau eprbmSete ornvs.ehebc bO dsa i,se heset ochn ni ned rne.Sent ads neeFrwh its fua enjed alFl atsg der tebegistere ,aldrRe oesc„hl eunoTr eheng ja cahu nthic ufa .eDuar arehD ich die Ztie ttzej coshn enrg mU tfi uz elbne,bi ies e,r so oft se tghe, auf emd aRd utrwesneg, 2200 wraen se tug 8020 irmKtloee in dre gmugebBe. nmiU tnoNigrze o(od)FOruareg-ottnfo tnsTore zWenlre dun neenis rnudFnee tileg zedtier iene Reeis in dne ohhne dnNore uaf siE. uZ warne ise mi 1092 auf tidoikSneexip im a.usKusak Im ilrpA 0220 datns edi elIsn eSnja ni neoeNongrwrd fau emd ,gaorrmmP erd alnP tuesms ongtibrocenad brea fua smutmebniet etZi rtvaget nw.rdee iDe eagred auhc swa das eisRne bef,treef esine merno aerb gnt,wdneoi os ernleW.z Mna„ susm taoemmnn Gott ieknen glFu enub.hc Wri enahmc cfehnia sad etsBe Im emSmor gnig es rnu anhc dei gneiee Hütte eeindt sal assBi rfü ide Beor.ngtrue lAs vioptnise fEtekf nov anorCo nemeh mna edi gmUnegub lma reiwde cthiirg .hwra rwa tmi edn ueTroriknens nchos fau erd Tcke dnu bni nand ncah Bsingnsie fgeharne - dsa aht cahu nenW sda seienR wedrei dre,we ute nma netur nud neketpsA iccihlhers gtu rnad,a cihs audrfa uz nnnsbiee, aws wilchkir ndotegiwn s,ei enftdi sortTen z.lneae nlreiWD Dfeoe tah rdeew esinne aoRnleemndh ionobnsR rCu,eso cnoh edn seelwhcientn liTe nvo esensd sasennIledi red.nufne sAl rslaee dbVlior eniedt imh edr 6617 eoeberng stchoishetc Snenmae earnAdxle .ekSkrli eoeDf end autSaplhcz rnsiee Ghhtecsice ufa eien eneilk einbKrliksia naeh rdaBosab gelrvete, wra red eaerl tulftahrseAotn des srihhtsnoeic irdosbVl ardnlAxee krleikS edi nJIegelaasunennd-ezrr-p,pFu edi Clhei orrteevalgg .tis

Von Robinson Crusoe gibt es schöne Ausgaben

Ausgaben aus Bernd Löfflers Antiquariat in Oberlenningen: hinten stehend links eine für die Jugend aufgearbeitete Ausgabe von Ro
Ausgaben aus Bernd Löfflers Antiquariat in Oberlenningen: hinten stehend links eine für die Jugend aufgearbeitete Ausgabe von Robinson Crusoe aus dem Jahr 1940, rechts daneben aus dem Jahr 1927. Liegend rechts eine so genannte Robinsonade aus dem Jahr 1840. Links liegend eine Abbildung der ersten deutschen Ausgabe aus dem Jahr 1745. Foto: Katja Eisenhardt

Katrin Hörcher leitet die Kirchheimer Buchhandlung Schöllkopf, zu der ein Antiquariat gehört. In diesem Bereich arbeitet sie mit ihrem Kollegen Bernd Löffler aus Oberlenningen zusammen. Aus seinem Bestand hat er zwei für die Jugend bearbeitete und illustrierte Ausgaben des Romanklassikers von Daniel Defoe mitgebracht. Unzählige gebe es davon in allen Sprachen der Welt. 1719 ist das Original in England erschienen. Die Ausgaben aus Löfflers Antiquariat stammen von 1927 und 1940. Noch älter ist die kleine gebundene, sogenannte Robinsonade aus dem Jahr 1840: „Darin finden sich Inselgeschichten“, sagt Löffler. Das Erscheinen von Defoes Roman habe eine Welle literarischer Nachahmungen ausgelöst. „Alle sind auf den Erfolg von Robinson Crusoe aufgesprungen. Das ist das Abenteuerbuch Nummer eins.“ Zu der Gruppe zählen „Gullivers Reisen“, „Die Schatz­insel“ oder „Don Quijote“. Nachgefragt wird Robinson Crusoe heute selten und wenn, dann von Erwachsenen, auch wenn es Ausgaben für jüngere Leseratten gebe, berichtet Katrin Hörcher.

Auch im Leseladen Kirchheim steht die Geschichte von Robinson Crusoe nicht gerade weit oben auf der Liste, wie Inge Eichler mit Blick auf den Bestellkatalog erklärt. „Ob Zehnjährige Robinson Crusoe heute überhaupt noch kennen, könnte ich jetzt nicht sicher sagen“, überlegt die Buchhändlerin. Vielleicht sei für Kinder ja die animierte Verfilmung von 2015 interessant. Die DVD könne man in der Buchhandlung ebenfalls bekommen.

Als Klassiker läuft Robinson Crusoe in der Kirchheimer Buchhandlung Zimmermann. „Dafür gibt es schon Liebhaber, die Bestellungen halten sich aber in Grenzen“, berichtet Sibylle Mockler. Zudem sei eine Ausgabe für Kinder ab zehn Jahren im Bestand. „In den letzten Jahren wurde sie nicht wirklich nachgefragt, auch nicht als Schullektüre“, so Mockler. Beliebt seien dagegen seit einigen Jahren aktuelle Reiseberichte. Mit angestoßen habe diesen Trend Hape Kerkeling mit seinem Buch „Ich bin dann mal weg“ zum Jakobsweg.

Yvonne Peter von der Buchhandlung Das Buch in Weilheim kann ebenfalls keine hohe Nachfrage nach dem Klassiker verzeichnen: „Die Geschichte von Robinson Crusoe ist schon etwas in Vergessenheit geraten, dabei gibt es wirklich vielfältige, schöne Ausgaben, Hörbücher und Verfilmungen.“ Erst im letzten Jahr sei Robinson Crusoe für Kinder ab sieben Jahren in der Klassiker-Reihe für Erstleser des Arena-Verlags erschienen. eis