Weilheim · Lenningen · Umland

Die Helfervereinigung unterstützt das THW

Kirchheim. In der Unterkunft des Technischen Hilfswerks in der Henriettenstraße begrüßte Vereinsvorsitzender Richard Hummel die Mitglieder und wies auf die zahlreichen Vereinsaktivitäten hin. Neben Leistungen wie der Beschaffung einer Hochwasserpumpe oder des Kaufs einer Mastaufsatzleuchte stand die Unterstützung der THW-Jugend im besonderen Blickfeld. Zum Schluss seiner Ansprache hieß er das neue Mitglied Dr. Jörg Mosolf willkommen und hob auf das gute Verhältnis zwischen Helfervereinigung und Ortsverband hervor.

Schatzmeister und zweiter Vorsitzender Rainer Stephan erläuterte in seinem Finanzbericht das umfangreiche Zahlenwerk. Auf Grund zahlreicher Spendeneingänge wäre in der Rücklage genügend Geldvermögen vorhanden. Zudem sei der Verein weiterhin schuldenfrei und auf Grund fehlender Dauerverpflichtungen handlungsfähig. Die Kassenprüfer Wolfgang Frank und Jürgen Magera bescheinigten die ordentliche Führung der Kasse und Bücher, worauf die Versammlung die Vorstandschaft einstimmig entlastete und wiederwählte.

Ortsbeauftragter Dr. Andreas Baumann, der als Versammlungsleiter fungierte, informierte über Einsätze und Aufgaben des Kirchheimer THW-Ortsverbands. Zudem skizzierte er die Weiterentwicklung samt anstehendem Neubau des Dienstgebäudes. Dr. Baumann hob lobend die Arbeit der „Dauerfunktionäre“ Hummel und Stephan hervor, die beide seit der Vereinsgründung Anfang 1985 die Vorstandschaft bilden und somit zusammen auf 75 Dienstjahre kämen. Unter dem Applaus der Vereinsfamilie überreichte er beiden ein kleines Präsent. pm