Weilheim · Lenningen · Umland

Die Jugendverkehrsschulen rüsten digital auf

Michael Neubrand (links) und Bernd Wellhäußer (rechts) vor den neuen Geräten zusammen mit Manfred Prets und Thaddäus Kunzmann (Mitte) von der Verkehrswacht Neuffen-Teck. Foto: pr

Kreis. Vor wenigen Tagen übergab der Verkehrswacht Neuffen-Teck der Verkehrsprävention des Polizeipräsidiums Reutlingen neue digitale Präsentationselemente mitsamt Headset-Mikrofonen für die beiden Jugendverkehrsschulen in Nürtingen und Dettingen. Zudem wurde auch eine eine Virtual-Reality-Brille für die allgemeine Präventionsarbeit angeschafft.

Die digitalen Hilfsmittel konnten aus Fördergeldern des baden-württembergischen Innenministeriums beschafft werden. Sie tragen dazu bei, Kindern mit modernen Medien Verkehrssicherheit zu vermitteln. Darüber hinaus wurden die beiden Jugendverkehrsschulen von Hand- auf Headset-Mikrofone umgerüstet, sodass die Anweisungen der Trainer bei Schulungen im Außenbereich nun auch besser verstanden werden können. Diese Maßnahme konnte mit Unterstützung der Firma „Rewe Huber“ in Neckartenzlingen umgesetzt werden.

Die Virtual-Reality-Brille dient dazu, in einer 360-Grad-Rundumsicht Konflikt- und Gefahrensituationen zwischen Lkw-, Pkw- und Radfahrenden darzustellen, konkret zum Beispiel die Gefahr, in einem toten Winkel zu sein und nicht gesehen zu werden. pm

Anzeige