Kirchheimer Umland

Die Kleinen trumpfen groß auf

Mehrgenerationenhaus Die Linde verspricht Freizeitspaß und lädt zum Pfingstferienprogramm ein. In „Blattstadt“ haben die Kinder das Sagen. Von Philipp Duba

Linde Ferienprogramm Blätterstadt
Linde Ferienprogramm Blätterstadt

Seit Montag ist es wieder so weit. Bis zum Samstag leiten insgesamt 64 Kinder von 9 bis 16 Uhr die Geschicke der fiktiven „Blattstadt“ in der Kirchheimer Linde. Zwei von ihnen sind Lotte und Nina. Beide sind neun Jahre alt und besuchen die Konrad-Widerholt-Schule in Kirchheim. Sie schildern mit Begeisterung ihren Alltag auf dem Gelände der Linde und hören sich dabei schon beinahe wie Erwachsene an, die von ihrer täglichen Arbeit berichten.

Anzeige

Kinder, denen Arbeit Spaß macht? Richtig gelesen! „Blattstadt“ simuliert spielerisch das wahre Leben mit allem Drum und Dran. Es ist einiges los: Die Kinder gründen eigene Parteien, werden mit ihrer erfundenen Währung entlohnt, zahlen Steuern und arbeiten natürlich fleißig in ihren Stationen. Und an denen mangelt es hier kaum. Unter anderem hat „Blattstadt“ ein Rathaus, eine Bank, einen Bäcker, eine eigene Zeitung und vieles mehr. An diesen vielen Stationen können sich die Kinder ausprobieren. Nina hat die Schneiderei zu ihrem Favoriten auserkoren, während Lotte die Bäckerei besonders mag, da sie sich den Beruf später sehr gut vorstellen kann.

„Sie sollen weitestgehend selbstständig sein“, betont Carsten Sander. Er ist einer der 20 freiwilligen Mitarbeiter, die für die Kinder verantwortlich sind und auf alles aufpassen. Richtig eingemischt wird sich von den Betreuern in „Blattstadt“ aber nicht wirklich: „Die Kids sollen möglichst alleine die Stadt führen“, sagt Carsten Sander. Mindestens eine Stunde und maximal einen ganzen Tag kann ein Kind an einer Station verbringen und seine „Blüten“ verdienen, bevor es zur nächsten Station weiterzieht.

Damit auch alles seinen geregelten Ablauf nimmt, haben die Kinder eigene Regeln aufgestellt. Die „Grundgesetze“ von „Blattstadt“ werden auf einem großen Plakat präsentiert. Es sind Regeln, die kein Stück bizarr erscheinen und im echten Leben nicht wegzudenken sind. Die Rede ist von einem respektvollen Umgang, von Gleichberechtigung und einer fairen Mitarbeit. Neben dem Spaß werden den Kindern also auch wichtige Werte und Messages mit auf den Weg gegeben, und nicht nur das. „Sie lernen mit Geld umzugehen“, erklärt Carsten Sander und führt fort: „Ein Stück weit ist es ein erster kleiner Einstieg ins Berufsleben.“

Am heutigen Donnerstag wird in „Blattstadt“ die Partei gewählt, die die meisten von sich überzeugen konnte. Die Kreativität der Kinder kennt hier keine Grenzen. Genau wie in der Politik wird Eigenwerbung betrieben und die besten Ideen innerhalb der Gruppe entworfen, um möglichst viele Wähler zu erhalten. Mindestens drei Mitglieder sollte eine Partei haben, und der Name wird natürlich nicht vorgegeben, sondern kommt von den Kids. Im Wahlprogramm steht zum Beispiel „mehr Spaß“ und „mehr Süßigkeiten“. Auf der anderen Seite lassen sich wieder verblüffend realitätsnahe Ziele finden. So gibt es auch die Punkte „Bank rettet Firmen“ und „Lohnerhöhung“.

Im Großen und Ganzen eine rundum gute Idee, mit der Kindern spielerisch wichtige Dinge für ihr zukünftiges Leben lernen. Es wundert daher nicht, dass das Ferienprogramm schon seit 2008 in Kirchheim stattfindet. Mit viel Hingabe versuchen die Mitarbeiter seither, „Blattstadt“ jedes Jahr zu optimieren. Wenn man sich den Aufbau und den Aufwand ansieht, lässt sich schon erahnen, wie viel Arbeit wirklich dahintersteckt. „Wir treffen uns deshalb schon sehr früh und verbringen ganze Tage mit der Planung“, erklärt Carsten Sander. Er und das weitere Team des Kreisjugendrings treffen alle Vorbereitungen im Voraus, damit dann alle möglichst viel Zeit für die Kinder haben und „Blattstadt“ in den nächsten Jahren auf die gleiche Begeisterung der Kinder stößt.

Linde Ferienprogramm Blätterstadt
Linde Ferienprogramm Blätterstadt
Linde Ferienprogramm Blätterstadt
Linde Ferienprogramm Blätterstadt
Linde Ferienprogramm Blätterstadt
Linde Ferienprogramm Blätterstadt