Kirchheimer Umland

Die neue Geschäftsidee bedeutet: Alles oder nichts

Mut Loris Pisarro hofft, sich in Coronazeiten mit einm neuen Lebensmittelladen über Wasser halten zu können. Allein das Restaurant reicht dafür nicht mehr aus. Von Katja Eisenhardt

Loris Pisarro ist einer von wenigen, die es trotz Corona wagen, ein Geschäft zu eröffnen. Sein Lebensmittelmarkt liegt mitten
Loris Pisarro ist einer von wenigen, die es trotz Corona wagen, ein Geschäft zu eröffnen. Sein Lebensmittelmarkt liegt mitten im von Baustellen gebeutelten Notzingen. Foto: Katja Eisenhardt

Gastwirte müssen in Zeiten wie diesen kreativ werden, um über die Runden zu kommen. Für Notzingen gilt das in mehrfacher Hinsicht. Hier erschweren die nach wie vor gesperrten Hauptverkehrsadern Richtung Kirchheim und Roßwälden ...

uciäzhlzts uz nde oceragt-ednobinn sad AL-(it)erbenbes.

oirsL oriPsr,a Iarebhn sde lesniihtenica sartanRetsu in der hieKerrhmic ,1 sti nie Bieisepl neeni rde unn sbselt aivtk u.redw Er tha eeni eIed es,eztgtum ied re hocns itm chis ndEe tha re trikde benen mneise Rsaattnuer in den edr egameelinh iBeuarre edn - Ein elskein in med er ovr emlal tahleicieisn ukeotdrP a,tbeinte udretran hcsrsfei Obst dnu oerd eneiW uas eersni Hmeati alb.inaeKr

n I dre eRnoig sed nhcsaieitilne ,lssenadFte gossaeuzn erd fzil,etpeSteis ähelzn ied aLd-n dun owasFtthtfscrir zu ned bnruqHeeelsra.puetlw ieD an erd nids eshr ,btcarufhr so scwenah drot rvo ellam nOliev wioes hlhceaezir etwreie Otbs- und bensedrso .gtu nud rteeewi treaeVndw insd fellabsne rtdiawnL.e Von iehnn mekmbeo ihc zmu sBlpeeii emnei ngenraO nud toan.meT Auch neim selsa cih tdro tim evlOin asu mde inifnlagnmeeeie ubnAa .sneelerlth aBld lsol sda Sitmrteno netru darmnee um neie ngieee neaeTmcatsuo eittwrree Lrsoi rria.osP lEmain hcrreeti ihn ide eirhfcs ugiLfeenr sua nmelai mi tMnoa re stlseb et.nrur

a Mn„ sums nciehaf hs,uaecn iwe mna irtdzee ide Rduenn o.tmkm Im uatentRras nkna hci ahnc iwe rvo urn sSiepen uzm nbolAhe ieb.nanet ageSoln dei rrgpseet sdn,i otnhl hcis chau ied nAsergielfuu tgsa aPrir.os tiM red esd ertkeabitLesntmlsem baeh er nnu llsea fua eein tareK sttg.eez :gitl elslA reod Er tha iesen elttezn sressainprE in ned aLnde .etcksteg re icnth ndu es ihsc zdmue mi tasetrnRau von den hre hintc abdl ee,rebtvsrs muss chi lehtclitz deieb ierzDte erdew dre endaL gut .mnomengane goSra ieen lusenhcitWs für eid dunnKe gibt es .snoch bO sda nun dei seleeilpz iaamlS usa red Tkonsaa eord ein mesbetmirt neiW vno dinariSne sit - enwn isorL eejdn Wunch.s

,afeef K tslbse eetghacm iPainn nud fcisrhe tzhinsneazPitc isowe eisfchsr sienlastieich otBr nerei neietlainishc in btgi se nshoc ettjz zmu .nnteehimM Eobnse seiehntailic iwe ilipewsbiseese khsn,aPenacrmi deensicrhvee ndu elOvn.i aiM motmk adnn ocnh niee seitkheE mti ehcss hesneicveredn oLris Posriar .an ahcN nud cnha re neis rtotenmiS noch tswae nererietw - ej haecdm,n asw agrftge s.it

Stand der Notzinger Straßensanierungen

Kirchheimer Straße: Seit Mittwoch, 30. März, geht es in diesem Bereich um die Verbesserung des Untergrundes und die Erneuerung der Asphaltschichten. Bei diesen Arbeiten ist ein Befahren des Baufelds derzeit nicht mehr möglich. Seit Dienstag, 6. April, darf innerhalb des Baufelds, das von der Kirchheimer Straße 47 am Ortsausgang bis zur Kreuzung Wellinger Straße reicht, nicht mehr geparkt werden. Geplant ist derzeit, die Fahrbahn ab Freitag, 23. April, wieder freizugeben.

Roßwälder Straße/Notzinger Straße: In den nächsten Wochen wird der Bauabschnitt von der Einmündung Hohenstaufenblick bis zum Ortsausgang Wellingen fertiggestellt. Ursprungsidee war, den vorhandenen Asphaltbelag wenige Zentimeter abzufräsen und dann eine neue Asphaltdecke aufzubringen. Aufgrund der vielen Aufgrabungen wird nun doch die Asphalttragschicht komplett ausgebaut, dann werden eine neue Tragschicht und eine neue Decke eingebaut. Der straßenbegleitende Pflas- terstreifen wird komplett ausgebaut und die Straße bis zum Randstein asphaltiert. In den Bereichen der Bushaltestellen in der Nähe des Wellinger Kirchles und in der Nähe der Einmündung zur Schlierbacher Straße bleibt der vorhanden Pflasterbelag bestehen, auch die vorhandene Pflasterung im Bereich von Einmündungen.

Im Bereich der Wellinger Straße in der Ortsmitte wurde auf ungefähr 70 Metern Länge eine neue Wasserleitung verlegt, teils inklusive neuer Hausanschlüsse. Dabei wurde die alte, poröse Leitung ersetzt. Nach einer kurzen Öffnungsphase wurde der Kreuzungsbereich der Kirchheimer Straße mit der Wellinger Straße beim Alten Rathaus und der Volksbank erneut gesperrt. Dieser Bereich bekommt jetzt ebenfalls einen Vollausbau. Ende April/Anfang Mai sollen sowohl die Kirchheimer als auch die Wellinger Straße wieder befahren sein. Dies war ursprünglich für Ende März geplant.

Anfang Mai sollte mit dem nächsten Bauabschnitt in der Ortsmitte begonnen werden, sofern keine weiteren Verzögerungen anfallen.eis

1 Aktuelle Auskünfte gibt es auf der Homepage von Notzingen unter ww.notzingen.de/start/Notzingen/Strassenbau.html