Kirchheimer Umland

Die neue Geschäftsidee bedeutet: Alles oder nichts

Mut Loris Pisarro hofft, sich in Coronazeiten mit einm neuen Lebensmittelladen über Wasser halten zu können. Allein das Restaurant reicht dafür nicht mehr aus. Von Katja Eisenhardt

Loris Pisarro ist einer von wenigen, die es trotz Corona wagen, ein Geschäft zu eröffnen. Sein Lebensmittelmarkt liegt mitten
Loris Pisarro ist einer von wenigen, die es trotz Corona wagen, ein Geschäft zu eröffnen. Sein Lebensmittelmarkt liegt mitten im von Baustellen gebeutelten Notzingen. Foto: Katja Eisenhardt

Gastwirte müssen in Zeiten wie diesen kreativ werden, um über die Runden zu kommen. Für Notzingen gilt das in mehrfacher Hinsicht. Hier erschweren die nach wie vor gesperrten Hauptverkehrsadern Richtung Kirchheim und Roßwälden zusätzlich ...

uz edn odc-eirgoentbnna ads erb(n-A)etiLs.eb

Ls iro rsoa,rPi bIaenrh dse lceesnatihnii naaretstRsu ni der hreeihrcmKi ,1 sit eni eBisilep frü eenin rde nun tlebss ativk .wuder Er hta eeni eedI msge,teztu eid re nhsco gnräel tmi sihc Ened hta re ietdkr bnnee enisme tnaesaRutr in dne der igehemanle eerraiuB den - Eni eseknil in dme er ovr lmlea lcieaniihset edoturPk e,titaben druatnre csifresh tOsb dun edor Winee aus esnire iaeHtm Kinrbeaal.

nI dre ngioRe sde celsihtianien sensd,aFetl susoagnze rde ilepszSft,eeit ied dnaL- ndu rhwicstrFafttos uz den eHanqeepteburlluwrs. iDe an rde nsid sher b,fcarhtru os enhwcsa rodt ovr lelma lOniev owsie czhaierleh ewertei st-Ob und eorbsdnes tu.g dnu eeiterw rteaVwdne ndis bllsefane ewtad.Linr Vno nehin bkomeme chi umz iBlsieep eimen gernOna nud ea.notTm Achu emni seals ich dtor tmi nvOile sau edm niieieaeefmngnl ubAna tehllnr.ees adlB slol sad Sittmnroe nteur dmnerae mu neie ngeeie noTeuceatmas iewtreert hezlätr oisrL r.oPsira Emialn rteierhc nih ide fciserh Luginreef usa enmlai mi Monta er tsbels ure.tnr

msus nfiheca haucn,es iwe amn drtezie die uneRnd mtom.k mI attRnuaesr nnka cih hcna eiw orv rnu eeSpsni zmu enbAolh eaeintbn. gelnoaS ide eprgrtes is,dn ntloh ichs chau die lAeseufriung astg rro.sPai Mti dre des ttalebmskLenertemsi habe er unn lesal auf neei reaKt tesezt.g ti:lg lAesl doer rE aht eisne enettlz sipnEssarer ni ned nLade c.ekttesg re nicth läutf ndu se cihs mzeud im nratusteaR vno end reh nithc dbal t,esebsrrve ssum hic ilhezttlc deebi itrzDee dreew der enadL tgu mmeognena.n rSoag neei nulschistWe ürf edi denunK tibg es ocnsh. bO sda nun dei lziespeel maSlai asu dre Tkoansa eodr ein ieebtmtmrs Wnie von Sininrade ist - nwen rLsoi dneje .snWuch

Kaefe,f betssl emcghate inPani dnu srcheif icnPttehinzasz wesio ehcrifss iieaiecstnshl toBr eenri inaeeicsnthil ni ibtg es onhcs tetzj muz eitMh.nnme eonsbE sitieelhainc wei swbiisleseeeip scrhanePmnaki, dvenehsrecie und elvi.nO Mia kotmm nadn cnho neie khesteEi mti shcse dreeeihevcsnn rsLio riaoPrs a.n Nhac dun acnh er snei riSottnme ohnc sweat ntrerweie - je cmn,dhea asw gtfeagr s.it

Stand der Notzinger Straßensanierungen

Kirchheimer Straße: Seit Mittwoch, 30. März, geht es in diesem Bereich um die Verbesserung des Untergrundes und die Erneuerung der Asphaltschichten. Bei diesen Arbeiten ist ein Befahren des Baufelds derzeit nicht mehr möglich. Seit Dienstag, 6. April, darf innerhalb des Baufelds, das von der Kirchheimer Straße 47 am Ortsausgang bis zur Kreuzung Wellinger Straße reicht, nicht mehr geparkt werden. Geplant ist derzeit, die Fahrbahn ab Freitag, 23. April, wieder freizugeben.

Roßwälder Straße/Notzinger Straße: In den nächsten Wochen wird der Bauabschnitt von der Einmündung Hohenstaufenblick bis zum Ortsausgang Wellingen fertiggestellt. Ursprungsidee war, den vorhandenen Asphaltbelag wenige Zentimeter abzufräsen und dann eine neue Asphaltdecke aufzubringen. Aufgrund der vielen Aufgrabungen wird nun doch die Asphalttragschicht komplett ausgebaut, dann werden eine neue Tragschicht und eine neue Decke eingebaut. Der straßenbegleitende Pflas- terstreifen wird komplett ausgebaut und die Straße bis zum Randstein asphaltiert. In den Bereichen der Bushaltestellen in der Nähe des Wellinger Kirchles und in der Nähe der Einmündung zur Schlierbacher Straße bleibt der vorhanden Pflasterbelag bestehen, auch die vorhandene Pflasterung im Bereich von Einmündungen.

Im Bereich der Wellinger Straße in der Ortsmitte wurde auf ungefähr 70 Metern Länge eine neue Wasserleitung verlegt, teils inklusive neuer Hausanschlüsse. Dabei wurde die alte, poröse Leitung ersetzt. Nach einer kurzen Öffnungsphase wurde der Kreuzungsbereich der Kirchheimer Straße mit der Wellinger Straße beim Alten Rathaus und der Volksbank erneut gesperrt. Dieser Bereich bekommt jetzt ebenfalls einen Vollausbau. Ende April/Anfang Mai sollen sowohl die Kirchheimer als auch die Wellinger Straße wieder befahren sein. Dies war ursprünglich für Ende März geplant.

Anfang Mai sollte mit dem nächsten Bauabschnitt in der Ortsmitte begonnen werden, sofern keine weiteren Verzögerungen anfallen.eis

1 Aktuelle Auskünfte gibt es auf der Homepage von Notzingen unter ww.notzingen.de/start/Notzingen/Strassenbau.html