Kirchheimer Umland

Drei Fragen an Betriebsbauleiter Michael Thiehoff

Michael Thiehoff, Leiter des Betriebshofs Kirchheim
Michael Thiehoff, Leiter des Betriebshofs Kirchheim.

1. Warum wird in Kirchheim die Markungsputzete durchgeführt?

Um in der Bevölkerung das Bewusstsein für eine sauberere Stadt zu schärfen. Die große Zahl der Helfer zeigt, dass es eine sinnvolle Initiative ist. Die gemeinsame Aktion wird von Vereinen, Gruppierungen, Schulen und Kindergärten sowie von vielen Privatleuten kräftig unterstützt.

2. Wie sieht es mit der Sauberkeit in der Stadt aus?

Die große Menge des gesammelten Mülls zeigt deutlich, dass es nötig war, diesen mit vielen freiwilligen Helfern zu sammeln. Im Vergleich mit den vergangenen Jahren ist die Situation eher schlechter geworden. Vieles wird, vermutlich ohne groß nachzudenken, einfach weggeschmissen. Dies geschieht zum Leidwesen der Bürger, die sich einen sauberen Wohnort wünschen. Zudem belastet die zusätzliche Müllentsorgung auch die Stadtkasse.

3. Was kann die Bevölkerung zur saubereren Stadt beitragen?

Am besten keinen Müll entstehen lassen. Beim Einkaufen kann man auf Verpackungen verzichten und Wiederverwertbares verwenden. Fällt doch Müll an, diesen ordnungsgemäß entsorgen. Allein im Stadtgebiet stehen knapp 1 000 Mülleimer bereit.

Anzeige