Kirchheimer Umland

Drei neue Zebrastreifen in Dettingen

Verkehr Lange hat sich die Gemeinde um sichere Straßenquerungen bemüht. Ein Landesgesetz macht‘s nun möglich.

Dettingen. Ein lang gehegter Wunsch wird in Dettingen Wirklichkeit: Es gibt drei zusätzliche Zebrastreifen im Ort. Möglich gemacht hat das die Aktualisierung für Richtlinien für Fußgängerüberwege durch das Land Baden-Württemberg, das „die Einsatzbereiche von Zebrastreifen erweitert“.

Bereits im Juli 2018 hat die Verwaltung eine erste Konzeption dem Gemeinderat vorgelegt. In der weiteren Prüfung für die Genehmigung mit Verkehrszählung und Abstimmung mit dem Regierungspräsidium musste die Planung mit der Unteren Straßenverwaltung nochmals angepasst werden. Schließlich einigten sich alle Beteiligten auf die jetzt festgelegten „Standorte“. Das sind die Querungen in der Teckstraße im Bereich Bissinger Straße im Ortskern sowie auf dem Guckenrain in der Alten Bissinger Straße im Bereich Drosselweg und in der Limburgstraße im Bereich Am Breitenstein.

Schulweg wird sicherer

„Für die Zebrastreifen gibt es ein Beleuchtungskonzept mit zwei Lichtern. Je nach Fahrbahnrichtung werden die Lampen vor dem Zebrastreifen angebracht, sodass die Linien angestrahlt werden“, erläuterte Markus Hack, Leiter des Bauamts. Froh über die neuen Zebrastreifen ist Ulrike Schweizer. „Das war jahrelang mein Thema. In der Teckstraße war es mir wegen des sicheren Schulwegs wichtig“, erklärte sie. Iris Häfner

Anzeige