Weilheim · Lenningen · Umland

DRK-Nachwuchs startet durch

Hilfsorganisation Zwei Jahre lang ging bei der Jugendorganisation so gut wie nichts mehr. Doch jetzt gibt es für die Kids kein Halten mehr. Besonders in der Flüchtlingshilfe wollen sich die Jungen und Mädchen engagieren.

Welche Seite der Rettungsdecke kommt nach oben, und wie versorgt man als Ersthelfer eine blutende Kopfverletzung? Der DRK-Nachwuchs weiß Bescheid.  Foto: pr

Lange hat der DRK-Nachwuchs darauf warten müssen, dass sich die Ehrenamtlichen der Hilfsorganisation wieder live sehen. Lockdown und Corona hielt die Mitglieder der neun Ortsgruppen des Jugendrotkreuzes (JRK) des Bezirks Kirchheim-Nürtingen voneinander fern. Mittlerweile dürfen sich die engagierten Jugendlichen zwar wieder treffen, doch die lange Zeit des Fernhaltens steckt ihnen noch in den Knochen: „Man hat richtig gespürt, dass den Jungen und Mädchen etwas gefehlt hat“, sagt Sabrina Hitzer vom JRK Weilheim. ...

s pb&n;

eB i usn etgh se ntich rnu um trEes nsif. eH eIl nsbgr&;aeperne neBtendur u fiJ

die rCo-niZeota hwigne enahb auch edi pegpurnOrst oineenblentgO-A nguezt,t um ni ttkoKna uz n,tbbhbtecr&iepsnee;lib esIn Bar,u fureJiedetnegrnn dse JRK rieesndasKberv sda tMrndieiean red eggneilsle ienrlnenefH dnu lreeHf awr sda hcodej enki satEzr. sUom mehr utfer pI&snnhebissc; ,euraB dsas zrott rde nlange aesPu os leevi bie der agStne ebeebnigl sdni.

ttshe ngza obne

Bdn eossre regiategn sich ads tnzuegerkdJruo eetizrd ni der So ahebn edi Mliitreegd rde sebrnnitrhsouniapiOnk&;acsiag asu erd ketsu&ptbmnfUeib;rnn hBecsu mi Tkeriapr haamNpey itl.beteeg Es arw ein dennrdrbkeiuec ,Tag htcertieb tugirenieJdenl rbnaSia Hz:trie man mti os eirne eeinlnk estGe os lvei redFue ierneteb k,ann tah elal hrse

Dsa lzeasoi tEengnmgea sit run nesie dre hnTmee ebim gunreotuzerk:Jd nsu thge se tcnih nur mu trseE tnoebt eIsn Ba.ur slA red noCoiZrate- nkeei Bueeshc in edn irneetrneznoSne rwna,e nabeh edi isKd efiBre eenrgsbchie udn libeolevl .tebmal Es awr sal inkesel ihenecZ e:tcdgha eenkdn an chue hir isde nchit nDne oft nisd die eeshc,nMn edi sad nsEes e,lranefusi edr ieizgen lseozia t.anKtok

s Wa meagcht iw,rd embmienst ide nud enguJn in nde tnrOesrppgu emirm m,ti tags eIns &snbu.;Barpe eD„i Kiedrn und uehlnigJecdn cetdnneihse lbtse,s aws eis im aartQlu mheacn

inE tlasueosb lHitgghih raw dsa ftitzgaleserlnPg ufa dre bAl. üfFn eTga glna nisd edi dsKi ebi imeeds Eevnt uretn .cshi aD der lplzaZtte rweed eürb anoSsmltcssruh nhoc rwsmeraasW grsoeenvr hsic ide keJuugnrdteelzrro mit aeicgahhnlnt nigErene tesbsl per opallrS,eans radiWnd und eltMkfsarku itm tdaFaaiehn.rrrb

Ziew leehfn

eD i wsneAgkiunur rde ediziPetnaem sda JRK an ellna ecnEk ndu .ndEen iNhct nur ide ueptpsgnrrO ielenbb icdth: galE bo asd belitebe ni dme cshno die leehisisprc an Erset feiHl w,ernde odre eid dsgubAinul von leroJnhrfeuni ni edn nlGsucnhdrue und eid seBchue ni den ivl,see saw edKnri etebs,teirg emusst der eiedPman rnewed. nA ned gliMnlrzehedteia tah schi iesde ieZt iew bei ivneel raneden tneaarOgiinnos dun Vreneeni aebrebrmk tc.mgaeh nefhle nus gsta tieedsnigKreeuljr Mhiaats l.klhSacocm Er tfofh ahsbe,ld assd ied atNbeuhcrhciwas sed KRJ edwier hrFat iu ma.nmt-f pm