Weilheim · Lenningen · Umland

Ein großes Helferherz für Hunde

Tierschutz 33 Jahre arbeitete Elli Steinberger bei der Lufthansa als Flugbegleiterin und hat dabei auch die Schattenseiten beliebter Urlaubsorte gesehen. Heute setzt sie sich für die Rettung vieler Tiere aus armen Ländern ein. Von Silja Kopp

Elli Steinberger bei sich zuhause mit ihren Hunden Bradly und Eragon. Foto: Markus Brändli

Einen Ernährungsplan für Hunde zu haben, ist für Elli Steinberger ganz normal. Ihre Vierbeiner bekommen nur hochwertige Zutaten zum Fressen. Die Notzingerin arbeitete früher als Flugbegleiterin und heute bei „Kraut und Rüben“ und legt sehr viel Wert auf Qualität beim Essen. „Ich achte darauf, mich gut zu ernähren. Dasselbe gilt auch für meine Tiere“, erklärt sie. Ihr Hund Bradly wurde auf einer Müllhalde auf Mauritius wegen einer Krankheit ausgesetzt. Eragon kommt ursprünglich aus Rumänien. Beide Hunde wurden vom Tierschutz gerettet und kamen schließlich zu ihr.  ...

s ;&n bp

e W i osll es edn iTrnee tgu e,nheg nwne es an eesndi Oernt cihnt lmiaen nde Mncehnes gut geSe iidtnrreeb ebFengeilltigur irhe esEsrnlbei ni maner

El il eregSnrietb sti slsbet Mglidtie eib rde ctotaruiisnhsozrneagTi 4 eiD aOnrtisiagon eudwr onv lengiureetlgFb tngügrdee bseerutbdifnp;&n iTeer usa nnngdgeeiBu fua red zgaenn W.lte umdZe rdwi elive raeb cuah rfü aKztne ein usene Zehsuau hsvrmpnitlu&etAbec;.t an tbeelebin ransdouieliUlmzb wie edr Isnel itrusMiua se liev umtrA ndu liEl ngereeirSbt aht udchr eihr eibrtA snohc lvei Ldie eegensh dun wie ilvee ieTre im dAnlsua afu ilHfe ngweeasine nds.i

I hr its erba acuh rl,ak rumwa eviel ecnneshM ebierl biem vnsuoeah,rbiec statatn zu ehemenrTii zu ng:hee drsuzchTeuhtni ibntrg esin itm sie ndu hinu:z se wcigtih, innese nudH uz etsenhrve dnu inh nlese zu eiVle ee;bnulonHs&wdnlp imrem nm,lhecnesicrhev abied nkna nei nHud hitcn sella vh,estnere saw irw mhi eagns olnwel. Wir hier hcSerap n.eernl niE dnuH rwid vro alelm cuhrd örerrKehpapsc

Elil egrrnitSbee etatbeir inhtc mti ienekb.psIse&;crLrlh nK-wowho mzu nginariT tah esi vno ueHranntnrdi.e Besdsoner ihtwgci sit hri, sdsa nduHe nerzeGn estzget nkeomemb dnu der eMscnh nagz lrak die nheme hic inenme neTeri chau den retSss ndu gebe ehnin etiihcrh.eS ;senlpginrhescsbiiI&a ein,hn sads hci ide inb dnu dei Kooreltln sllae thcam sie .lrak erhI uendH zu eznhei,er hat eis sher viel Gdduel und Ariteb ttk.eesgo iDe tArbei tim dHnenu uas edm srzhicutTe sie ctnih uz troTz eduenuhfHgrrna abtecrhu ies bie noEgar innee .fPior dunH ath innees ngneeei ,retrCkhaa den man thesnreev gast hsrsnb;epeph;ib.nrc&&uDis ieeTr konnte lilE p;ribSbvegstinnrele&e chsi und eihr geeeinn ndu Hduen plgsieen hcmi ien tükcS twei eib;s.n&ps

lAs iMigdetl edr Tniztoigourhseainsrcat 4 Elli genSrrteibe edi eeflHr im nbdlsiiena&uplfA;ansnlz ndu rnmfireiot sich eid eestneun eeir.ginsEs iSe ,chua wie shre eahnmc dun ads iLed rde eeLnebwes eis tnloeamio t:aseblen ihc oFtos ovn Treine ni usttteiNioanon beokem,m nkan ihc muz leiT tcnhi hmer flncae.sh eMnie edFrune ngaes rim ot,f asds cih intch desej iTre ettnre aknn und dsa chi

E ill ereiSbegtrn sti odetrmtz ztosl ,adarfu swa eid inotargnaOis imt renih tafs 008 eidnMerilgt lsela fua dei nieBe sttelegl aht dun sit gcklhicül um ejsde erT,i das rdewie nei erheesacrtgt Lneeb tgib es acuh dlkreeeTrani, tmi ender faKu man etebin .kann Afu edn dBrlei nsid hauc ied Hndue red rneoiitnNgz uz eenhs.