Kirchheimer Umland

Ein guter Tag für ein Lächeln

Bilanz Das Dettinger „Forum Altern“ freut sich auf die neuen Vereinsräume. Zudem blicken die Mitglieder zufrieden zurück.

Dettingen. Bei der Jahreshauptversammlung des „Forums Altern“ verkündete der Erste Vorsitzende Rudi Dölfel, dass der Tag des Umzuges in die neuen Vereinsräume in der Kirchheimer Straße in Dettingen immer näher rückt. Die finanzielle Seite und den buchhalterischen Stand dazu erläuterte Jörg Neubauer, Leiter des Finanzressorts der Gemeinde. Die laufenden Kassengeschäfte trug Werner Schaum vor. Nach Ansicht der Kassenprüfer wurde umsichtig und gut gewirtschaftet. So wurden Kassier und Vorstand durch die 60 anwesenden Mitglieder entlastet.

Anzeige

Die Mitgliederzahl ist auf 386 angestiegen, wovon derzeit etwa 80 Personen ständige Unterstützung oder Hilfeleistungen in Anspruch nehmen müssen. 18 Ehrenamtliche sind im Einsatz für die Nachbarschaftshilfe, die im Jahr 2016 über 500 Dienste verrichteten. Zum Sozialen Bürgerfahrdienst gehört der Einkaufsbus mit seinen acht Fahrern. Ebenfalls acht Fahrer stehen mit ihren privaten Autos bereit für Ärztefahrten und Hol- und Bringdienste zum Mittwochmittagstisch.

Es gibt den Kleinreparaturdienst, das „Tanzen im Sitzen“ und Boulespielen in den Sommermonaten auf dem Kelterplatz. Jeder Ausflug im vergangenen Jahr war ein Höhepunkt. Um alle diese Termine zu koordinieren, ist das Büro von Montag bis Freitag von 9.30 bis 11 Uhr in Bereitschaft.

Bürgermeister Rainer Haußmann freut sich über die baldige Fertigstellung der neuen Vereinsräume. Er findet es richtig, Geld so einzusetzen, dass nach einer vernünftigen Planung eine gute Sache für Generationen entsteht. Forum Altern habe nach 13 Jahren keine Ermüdungserscheinungen gezeigt. Die Gelder, welche die Gemeinde Dettingen und der ehemalige Krankenpflegeverein zur Verfügung gestellt haben, garantierten wirtschaftliches Handeln. Ein Verein wie „Forum Altern“ sei eine große Stütze dort, wo Staat und Kirche diesen Dienst nicht mehr allein leisten können. So entsteht laut Rainer Haußmann immer „ein guter Tag für ein Lächeln“.hs