Kirchheimer Umland

Ein schöner Tag für Senioren

Mitglieder der Farrenstall-Begegnungsstätte beim Jahresausflug

„Ein schöner Tag war uns beschert“, sangen die Senioren auf der Heimfahrt ihres Ausflugs. Dieser führte in den Mostbauer-Besen nach Bad Waldsee.

Schlierbach. In zügiger Fahrt über Ulm und durchs Oberland mit seinen großen Maisfeldern erreichte der Bus das Einkehrziel. Dort wartete unter Schatten spendenden Bäumen das Mostzügle-Vesper mit großen Wurstplatten, garniert mit essbaren Kräutern und Blumen. Es folgte eine Fahrt mit dem Mostzügle um das ganze Hofgut. Erste Station war der Kräutergarten. Auf die Frage der Mostbäuerin: „Seid ihr der schwäbischen Sprache mächtig?“ wurde von der Schlierbachern nicht widersprochen.

Von den verschiedenen Kräutern, vom Rosmarin oder Salbeiblättern bis zum Spitzwegerich, wurde in humorvoller Weise deren gesundheitliche Wirkung erläutert. Am Rosenfeld erklärte sie, wie durch das Okulieren der Wildrose schon im nächsten Jahr Rosen aller Farben erblühen. Beim Streuobstbau sei auch die Pflege der Befruchter, wie Wildbienen und Hummeln, wichtig. Eine Besonderheit ist die Aronia-Beere; der Mostbauer-Besen ist der einzige Anbauer dieses aus Amerika stammenden Rosengewächses. Deren Früchten, die im September geerntet werden, wird eine Wirkung zur Stärkung des Immunsystems gegen hohen Blutdruck und Diabetes zugeschrieben. Gegen Wildverbiss sind die großen Felder umzäunt. Einige Setzlinge dieser Beerenfrucht werden im kommenden Jahr auch in Schlierbach ihre Blüten entfalten. Ein weiteres Standbein des Hofes ist die anschließend besichtigte Schnapsbrennerei, wo auf die große Reinheit des Brennguts hingewiesen wurde. Nach der Rundfahrt warteten auf die Ausflügler Kaffee und Kuchen, ehe die Heimfahrt angetreten wurde. pm