Kirchheimer Umland

Einmal hinter die Kulissen des Teckboten blicken

Praktikantinnen Teckbote Praktikant
Foto: Carsten Riedl

Abi kommt immer näher und noch keine Ahnung von der Welt außerhalb des Klassenzimmers? - Keine Sorge. Deswegen gibt es mittlerweile an allen Schulen Praktikumswochen. So ein Praktikum macht Anna Mauch beim Teckboten. Sie fand Journalismus schon immer „sehr interessant“ und ist „begeistert, einmal hinter die Kulissen blicken und sogar mitwirken zu dürfen“.

Schule beendet, nach zwölf Jahren erst mal ein bisschen was von der Welt sehen, ins Ausland gehen und Geld verdienen - genau das möchte Clara Schillinger. Aber auch um die berufliche Zukunft sollte man sich kümmern. „Das Praktikum beim Teckboten ist genau das Richtige für mich, um zu sehen, ob der Job etwas für mich ist, bevor ich studiere.“ Nach der ersten Woche ist sie schon positiv überrascht und begeistert: „Wie viel Praktisches ich selbst machen darf, obwohl ich zwar großes Interesse, aber natürlich noch sehr wenig Erfahrung habe.“

Beide freuen sich darauf, ihre ersten Umfragen und Artikel tatsächlich in der Zeitung zu sehen. am/cs

Anzeige