Kirchheimer Umland

Ekkehard Graf wird Dekan in Marbach

Kirche Nach 19 Jahren ist Grafs Zeit als Pfarrer in Owen vorüber. Auf ihn wartet eine verantwortungsvolle Aufgabe.

Owen. Pfarrer Dr. Ekkehard Graf wird neuer Dekan des Dekanats Marbach. Dazu hat ihn das Besetzungsgremium in dieser Woche gewählt. Der 51-Jährige folgt auf Dr. Heinz-Werner Neudorfer, der am Sonntag in den Ruhestand verabschiedet wurde. Der Pfarrer aus Owen tritt sein neues Amt voraussichtlich im September an und ist dann zuständig für einen Bezirk mit 24 Pfarrstellen sowie rund 39 000 evangelische Christen.

„Ich möchte die Kirchengemeinden stärken durch Ermutigung zu persönlichem Glaubenszeugnis, aktiver Gestaltung des Gemeindelebens und Einbindung in die größeren Zusammenhänge von Kirche bis hin zum weltweiten Blick. Ich will die Pfarrerinnen und Pfarrer sowie die anderen kirchlichen Mitarbeiter stärken in ihrem Dienst in einer sich rasant verändernden Gesellschaft“, betont Graf. So könne noch mehr von der Freundlichkeit Gottes in unserer Welt deutlich werden.

Graf, geboren in Kirchheim und aufgewachsen in Stuttgart, hat an der Eberhard-Karls-Universität und am Albrecht-Bengel-Haus in Tübingen Theologie studiert. Er war Pfarrer beim Dekan in Blaufelden und ist seit 1999 Gemeindepfarrer in Owen. Daneben promovierte er im Fach Neues Testament an der Technischen Universität Dortmund und engagierte sich als landeskirchlicher Trainer für Personalentwicklungsgespräche, Haushaltsbausteine und Gemeindeforen sowie als Dozent für Kirchengeschichte an der Evangelischen Missionsschule Unterweissach. Ekkehard Graf ist bei der Freiwilligen Feuerwehr mit Brandbekämpfung unter Atemschutz und Hilfeleistung mit schwerem hydraulischem Gerät aktiv, rund um die Uhr alarmbereit - nur nicht sonntags während des Gottesdienstes. Zusammen mit seiner Frau hat er vier erwachsene Kinder, zwei Schwiegerkinder und zwei Enkel. Graf reist gerne und pflegt in seiner Freizeit seine große Modellautosammlung, außerdem liest er geschichtliche Publikationen und Comics.pm

Anzeige