Kirchheimer Umland

Entspannte Session

Gute Stimmung im 3K.
Gute Stimmung im 3K.

Event Ein Traum ist für Michael Holz mit der „Vintage-Gitarren“-Veranstaltung am Samstag in Erfüllung gegangen. Seit mehr als 20 Jahren will er historische Ikonen für ein Event zusammentragen. Im „Bären“ hat es aus Platzgründen nicht funktioniert, jetzt im „3K“ klappt’s: 23 der wertvollen Stücke kommen zusammen, der größte Teil von Georg Kobler, aber auch Calo Rapallo bringt welche mit, ebenso Werner Dannemann, Achim Bosch und Jürgen Wusche. Das Interesse ist rege, ständig sind Menschen im Ausstellungsraum und lassen sich von Georg Kobler die Preziosen erklären. Mit unglaublichem Detailwissen kann er die letzten Feinheiten eines Tonabnehmers oder Gitarrenhalses verständlich machen. Aber es gibt nicht nur was zum Anschauen. Wenn so viele lokale „Gitarren-Helden“ beisammen sind, wird natürlich auch gespielt, in unterschiedlichen Kombinationen. Auf der Bühne sind Verstärker aus den 60er-Jahren zusammengestellt, um die historischen Instrumente im Original-Klang zu hören. Es entwickelt sich eine unglaublich entspannte Jam-Session. Es wird viel Blues gespielt - beim ersten Set gesellt sich Anne Kenner mit seiner Blues Harp dazu - aber auch Klassiker von den „Shadows“, die man früher eher bei Tanzkapellen hörte. Die Musiker haben Spaß daran. Als Sahnehäubchen stößt einer der begabtesten jungen Kirchheimer Gitarristen dazu: Gianluca Adornetto. Mit Calo Rapallo und Georg Kobler liefert er begeisternde Sets ab, ungeprobt und absolut perfekt. Es ist genau dieses Spontane, das den Charakter des Nachmittags ausmacht. Micha Holz hat es so gut gefallen, dass er die Veranstaltung im September nochmal auflegen will. Text und Foto: Günter Kahlert


Anzeige