Kirchheimer Umland

Er war in vielen Dingen prägend

Trauer Der frühere Bankdirektor Helmut Müller, der in vielen Ehrenämtern tätig war, ist im Alter von 85 Jahren verstorben.

Helmut Müller. Foto: pr
Helmut Müller. Foto: pr

Kirchheim. Kurz vor Weihnachten verstarb der langjährige Vorsitzende von Haus und Grund Kirchheim und Umgebung und frühere Bankdirektor Helmut Müller im Alter von 85 Jahren. Kein anderer hat den Verein, der dieses Jahr 100-jähriges Jubiläum feiert, in seiner 19-jährigen Vorstandszeit von 1979 bis 1998 so geprägt wie er. Helmut Müller gab dem Verein neue Strukturen.

Unter seinem Vorsitz entstanden die Sprechstunden, die für die Mitglieder eingerichtet wurden. Sie bildeten den Vorläufer für die Rechtsberatungen, die der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümerverein ab 1996 anbot, zum Schutz des Eigentums.

Unter Helmut Müller wuchs der Verein auf fast 1700 Mitglieder im Jahr 1998. Höhepunkte waren die Feier zum 75-jährigen Vereinsjubiläum 1995 mit dem früheren Minis­terpräsiden-ten Erwin Teufel und dem damit verbundenen Landesverbandstag in Kirchheim.

Auch war ihm der gute Kontakt des Vereins zu den Gemeinderatsfraktionen und der Verwaltungsspitze der Stadt Kirchheim und der angrenzenden Gemeinden wichtig. Bereits 1998 sagte Müller ein Ansteigen der Mitgliedszahlen des Vereins auf 2000 voraus, da „die Gesetzgebung und Rechtsprechung immer komplizierter werden und damit die Rechtsunsicherheit immer mehr zunimmt“.

Seit 1998 war Helmut Müller Ehrenvorsitzender des Vereins. Auch nach seiner Amtszeit nahm er regelmäßig an den Sitzungen und Veranstaltungen teil, bei denen er immer gefragter Ratgeber war. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten der Verein und Helmut Müller das 100-jährige Jubiläum, für den ein großer Festakt geplant war, in diesem Jahr nicht mehr feiern.

Neben seiner Tätigkeit im Verein war Helmut Müller auch sonst vielseitig aktiv und rührig. So war er von 1991 bis 1999 Mitglied des Kirchheimer Gemeinderats und als Vorsitzender der CDU-Fraktion gleichzeitig ehrenamtlicher Stellvertreter des Oberbürgermeisters. Zudem bekleidete er von 1995 bis 2007 den Posten als nebenamtlicher Vorstand der damaligen Kreisbaugenossenschaft Nürtingen, deren Neuausrichtung er ebenfalls erfolgreich mitgestaltete. Überall hinterließ Helmut Müller positive Spuren und wird vielen Menschen fehlen, die ihn wiederum in ehrender Erinnerung behalten werden. Er verstarb im Kreis seiner Familie. pm

Anzeige