Kirchheimer Umland

Es wird gefeiert – kürzer, entzerrt und ohne Gesang

Corona Trotz Pandemie bietet die evangelische Kirchengemeinde zahlreiche Weihnachtsgottesdienste an.

Die Martinskirche in Kirchheim. Foto: pr

Kirchheim. Weihnachten bleibt auch 2021 gottesdienstlicher Höhepunkt in der evangelischen Gesamtkirchengemeinde und in Notzingen. Gemeinsam betreiben sie die Internetseite weihnachtenbleibt.de mit allen Informationen zu den Weihnachtsangeboten.

In allen evangelischen Gottesdiensten gilt Maskenpflicht und und die Abstandsregel von zwei Metern, auch im Freien. Zudem werden die Gottesdienste auf eine Dauer von rund 30 Minuten begrenzt und, solange die Alarmstufe zwei gilt, gibt es in Innenräumen keinen Gemeindegesang. Der Zugang ist darüber hinaus nicht begrenzt. Wer gerne ausschließlich in 2G-Bereichen unterwegs ist, findet einen 2G-Gottesdienst am Samstag, 25. Dezember, um 10.30 Uhr in der Thomaskirche. Zahlreiche Angebote sind auch im Internet verfügbar bis hin zur Gottesdienstliturgie für zuhause, die auch in den Kirchen und Gemeindebüros ausliegt.

Reservierung ist sinnvoll

Da es weniger Plätze gibt, ist bei einigen Gottesdiensten, insbesondere in der Martinskirche, eine vorherige Platzreservierung erforderlich. Dort wie bei vielen anderen Gottesdiensten ist sie über das Internet oder die Gemeindebüros möglich.

Am Freitag 24. Dezember, gibt es insgesamt 21 evangelische Gottesdienste. Für Familien gibt es zahlreiche Angebote in der Zeit zwischen 15 und 17 Uhr, die sowohl drinnen als auch und draußen stattfinden. Christvespern werden um 17, 18 und 18.30 Uhr abgehalten und die Feiern zur Christnacht dann um 22 Uhr. Im Einzelnen findet man die Termine auf der Internetseite www.weihnachtenbleibt.de oder in der Gottesdienstübersicht hier in der Zeitung.

Am Samstag, 25. Dezember, sind Gottesdienste um 9.30 Uhr in der Auferstehungskirche, um 10 Uhr in der Matthäus- und Johanneskirche, um 10.30 Uhr in Notzingen und in der Thomaskirche (2G), sowie mit Abendmahl in der Christus- und der Martinskirche, wo auch der Posaunenchor spielt.

Am Sonntag, 26. Dezember, ist um 9.30 Uhr Gottesdienst in Notzingen und eine Besinnung mit dem Flötenensemble in der Thomaskirche, um 10.30 Uhr Gottesdienst mit dem Kammerchor in der Martinskirche, auch im Stream. Den Abschluss bildet ein Gottesdienst am Lagerfeuer im Ötlinger Gemeindehausgarten um 17 Uhr. pm

Anzeige