Kirchheimer Umland

Familien bunt bewegt

Aktionstag von Lebenshilfe Kirchheim und Mehrgenerationenhaus Linde auf dem Marktplatz

Die Lebenshilfe Kirchheim feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Im Rahmen der Goldenen Oktobertage veranstaltete sie gemeinsam mit dem Mehrgenerationenhaus Linde einen Aktionstag für Kinder und junge Familien.

Gemeinsam mit dem Mehrgenerationenhaus Linde band die Kirchheimer Lebenshilfe auf dem Marktplatz für ihren Aktionstag zu den Gol
Gemeinsam mit dem Mehrgenerationenhaus Linde band die Kirchheimer Lebenshilfe auf dem Marktplatz für ihren Aktionstag zu den Goldenen Oktobertagen einen bunten Strauß an kreativen Angeboten für Kinder und junge Familien.Foto: Jean-Luc Jacques

Kirchheim. Auf die Situation von Menschen mit Behinderung aufmerksam machen und sich dafür einsetzen, dass alle Menschen gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können, das ist seit 50 Jahren das erklärte Ziel der Lebenshilfe Kirchheim. „Wir sind heute auf dem Marktplatz, mitten in der Stadt ­– und so sollte es auch sein“, freute sich Annette Weißenstein, Leiterin der Offenen Hilfen der Kirchheimer Lebenshilfe. „Menschen mit Behinderung gehören in die Mitte der Gesellschaft.“

Ein kleines, aber feines Mitmachprogramm für kleine und große Besucher sorgte am vergangenen Mittwoch auf dem Marktplatz dafür, dass Kinder und junge Familien etwas zum Spielen, Spaßhaben und Staunen hatten. So lud beispielsweise ein kleiner Sinnesparcours alle Interessierten dazu ein, auf überraschende Weise neue Erfahrungen mit allen Sinnen zu machen: Wie ist es, die Welt ohne Sehen zu entdecken? Wie gut ist die eigene Körperbeherrschung? An verschiedenen Stationen ließ sich dies am eigenen Leib erfahren. Kinder und alle, die im Herzen jung geblieben sind, konnten sich außerdem selbst eine herbstlich bunte Collage basteln oder mit Kinderschminke bemalen lassen.

Vor allem das Schmeckspiel „Zur lustigen Zitrone“, bei dem Kinder und Erwachsene mit verbundenen Augen verschiedenes Obst und exotische Früchte am Geschmack erkennen mussten, erfreute sich großer Beliebtheit. „Es geht hier vor allem darum, sich spielerisch mit dem Thema ‚Gesunde Ernährung‘ zu befassen“, erklärte Verena Blaschka, Leiterin des inklusiven Carl-Weber-Kindergartens der Lebenshilfe Kirchheim. „Auch gesunde Sachen können lecker schmecken.“

Durch gemeinsames Spielen und Ausprobieren sowie mit Gesprächen und Erfahrungsaustausch konnten sich die Besucher ein Bild machen und Informationen über die Dienste und Angebote der Lebenshilfe Kirchheim und des Mehrgenerationenhauses Linde erhalten. „Es ist für beide Einrichtungen das erste Mal, dass wir uns auf den Goldenen Oktobertagen in dieser Form präsentieren“, freute sich Daniela Egner vom Mehrgenerationenhaus. Es sei jedoch nicht das erste Mal, dass Mehrgenerationenhaus und Lebenshilfe kooperieren: Schon beim Kinderferienprogramm oder der Inklusionsgruppe gab es in der Vergangenheit gemeinsame Berührungspunkte. „Aufgrund der positiven Resonanz der Besucher ist es gut vorstellbar, dass der Aktionstag kein Einzelfall bleibt.“

Der gemeinsame Aktionstag ist nur eine von vielen Veranstaltungen der Lebenshilfe im Jubiläumsjahr. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage www.lebenshilfe-kirchheim.de im Internet.

Anzeige