Kirchheimer Umland

Familien und Firmen spenden eifrig

Weihnachtsaktion Der Verein „Gemeinsam für eine gute Sache“ freut sich, dass viele Unternehmen die gute Sache in der Region unterstützen, aber auch Privatleute quer durch alle Generationen. Von Irene Strifler

Brigitte Reinert (im Bild in der Mitte) hat anlässlich ihres 80. Geburtstages Gutes getan und gemeinsam mit der ganzen Familie f
Brigitte Reinert (im Bild in der Mitte) hat anlässlich ihres 80. Geburtstages Gutes getan und gemeinsam mit der ganzen Familie für die Weihnachtsaktion gespendet. Foto: privat

Weihnachten naht mit Riesenschritten! Für eine Spende zugunsten der Teckboten-Weihnachtsaktion ist aber auch danach noch Zeit, zusätzlicher Stress ist also wirklich nicht nötig. Was uns in der Redaktion freut: Manch einer denkt auch nicht nur beim „Fest der Liebe“, wie man so schön sagt, an seine Nächsten, sondern auch am eigenen Geburtstag.

Brigitte Reinert feiert spendend

Ihren 80. Geburtstag hat die Kirchheimerin Brigitte Reinert am Wochenende mit der ganzen Familie gefeiert. Für ihre Gäste hatte sie eine tolle Idee: Sie wünschte sich, dass die Teckboten-Weihnachtsaktion unterstützt wird. Die Familie von Tochter Sabine mit Ehemann Jürgen und den Kindern Madita, Hannes, Samuel und Amelie mit Freund Florian hielten das für eine super Idee. Gemeinsam ließen sie der Weihnachtsaktion eine Finanzspritze in Höhe von 700 Euro zukommen. Aber auch die übrigen Gäste und die Jubilarin selbst zeigten sich sehr spendabel und übermittelten uns jetzt 800 Euro. Nach Adam Riese treibt die Geburtstagsfete den Spendenstand der Aktion um 1500 Euro nach oben. Vielen Dank dafür!

Auf Luczky ist Verlass

Die Firma Luczky-Bau aus Kirchheim ist seit fast vier Jahrzehnten unter der Teck präsent, so momentan auch auf Kirchheims prominentester Baustelle am Steingau-Quartier. Klar, dass die Baufachleute auf diesem interessanten Areal mit ihrem Know-how mit von der Partie sind. Doch die Familie Luczky hat nicht nur Interesse an Bauthemen, sondern auch ein großes Herz. Deswegen gehört sie zu den zuverlässigen Unterstützern der Teckboten-Weihnachtsaktion und steuert heuer die Summe von sage und schreibe 3500 Euro bei. Ein herzliches Danke dafür!

Süße Gabe von Rübezahl

Mit einer süßen Gabe bereichert die Firma Rübezahl aus Dettingen die Weihnachtsaktion. Dabei handelt es sich keineswegs um die leckeren Nikoläuse, die derzeit aus dem Hause des Schokoladenherstellers in alle Welt reisen, sondern um einen schönen Scheck: Mit 750 Euro treiben die Schoko-Spezialisten den Spendenstand ein schönes Stück nach oben.

Zauberhafte Bescherung

„Adventszauber“ hieß das ansprechende Motto, mit dem bei Möbel Rau in Kirchheim die Kundschaft mehrere Wochen lang verzaubert und auf das Fest eingestimmt wurde. Für die Weihnachtsaktion bedeutet dies eine zauberhafte Bescherung: 800 Euro überbrachte uns jetzt Familie Rau. Das Geld kommt vom Losverkauf für die große Tombola während des Adventszaubers. Wir danken allen Machern und Kunden.

Dialog Semiconductor ist dabei

Mit einer Gabe in Höhe von 1800 Euro ist auch dieses Jahr wieder die Firma Dialog Semiconductor dabei, die ihren Sitz in Nabern hat. Das Halbleiter-Unternehmen, ein Spezialist im Bereich hochintegrierter Schaltkreise, zählt die ganz Großen der Branche zu seinen Kunden. Bei allem Blick über den Tellerrand hinaus fühlt sich die Firma, die weltweit an über 20 Standorten vertreten ist, der Region um die Teck stark verbunden und lebt soziale Verantwortung vor. Wir danken herzlich für das Engagement!

Scholderbeck spendet

Ein herzliches Dankeschön geht heute auch an die Bäckerei Scholderbeck, die ihren Hauptsitz in Weilheim hat, aber mit ihren Bio-Bäckereien an mehreren Stellen in der Region vertreten ist. Das Unternehmen richtet nicht nur seine Produkte an der Region aus, sondern fördert auch das soziale Umfeld rund um die Teck mit einer Spende in Höhe von 500 Euro für die Weihnachtsaktion.

Helfende Hände geben nicht auf

Einen Strich durch die Rechnung gemacht hat der Wettergott am Samstag der Lenninger Schülerfirma „Helfende Hände“, die mit ihrer Drehorgel durch die Kirchheimer Innenstadt ziehen und dabei um Spenden für die Weihnachtsaktion bitten wollte. Doch die Schüler geben nicht auf: Am morgigen Freitag sind sie gleich nach der Schule mit ihrem Instrument in der Fußgängerzone anzutreffen. Wir wünschen allen diesmal mehr Glück!

Beim Friseur wartet ein Schwein

Unterstützung kommt auch aus Weilheim. Im Salon Regina, den Regina Hepperle in der Scholderstraße 2 betreibt, wartet ein Spendenschwein darauf, gefüttert zu werden. Wir hoffen auf reiche Gaben. Die Chefin verzichtet dieses Jahr auf Kundengeschenke und steuert selbst noch etwas bei. Spenden kann man natürlich auch direkt auf die unten genannten Konten unter dem Stichwort „Weihnachtsaktion“.

Das Foto zeigt Firmenchef Ferencz Luczky (rechts) und Oberbauleiter Miro Abdic auf ihrer Großbaustelle am Steingau-Areal. Foto:
Das Foto zeigt Firmenchef Ferencz Luczky (rechts) und Oberbauleiter Miro Abdic auf ihrer Großbaustelle am Steingau-Areal. Foto: Markus Brändli
Anzeige