Kirchheimer Umland

„Fasching - das Wort kenn ich nicht“

Corona Fasnet ist dieses Jahr ausgefallen, das ist die Meinung der Besitzer von den Spielwarengeschäften in Kirchheim. Damit die Kinder sich trotzdem verkleiden konnten, haben Schulen besondere Aktionen angeboten. Von Lena Bautze

Ein Bild aus vergangenen Tagen: Dieses Jahr konnten die Fasnets-Partys lediglich online stattfinden.Archivfoto: Jean-Luc Jacques
Ein Bild aus vergangenen Tagen: Dieses Jahr konnten die Fasnets-Partys lediglich online stattfinden. Archivfoto: Jean-Luc Jacques

Die Straßen in dieser Faschingszeit waren nicht so bunt wie sonst. Geschminkte Kinder in der Kirchheimer Innenstadt hat man vergeblich gesucht. Normalerweise rennen Eltern mit ihren Kleinen die Spielwarengeschäfte und Drogerien ein, um ein passendes Outfit zu finden - doch dieses Jahr bot sich in den Läden ein ganz anderes Bild.

Etwas Schminke, ein paar Luftschlangen, Kunstblut, und farbiges Haarspray - einen kleinen Faschingsbereich gab es in den Drogerien. Doch laut den Mitarbeitern ...

ist se rnu nei ilrcBetuh ednes,s saw nstos etnogaebn idrw. meeriwNoaelsr gbit se tnsso uhac cnoh mseütKo - sdeise hJra jdcohe tch.ni

r We ibe den ni hrimhceKi nhca sceaut,h uwdre otdr ohnc egwiern - sda otrW knne hic arg sagt redBn easnHn dnu tlahc. eoirwlsaremeN obotm in eenism seiHeg in rmKhieich dsa mit edn meKstonü, rde Shnkcemi ndu .Co hcDo dseeis Jrah war lleas neadrs: nabeh kneei inaglciFhrkseast ieB etnAnet dhaSc omv henimngicgael in eriihhcmK verflei es iSe aht blnalefes nikee isFsttlenaraek tltebsle - asd breitt geinie nrteUmenehn in ned :inRu iFfchsteisrnlaegan tsmsue ztejt envIzslon tsag tteAnen .shcadS Da ,gineEiz asw es in ned eiednb Click a&m;p cltCoel g,ibt nsdi reonnK dun ts:nliPoe enildevrke ihsc rgene sad zneag rhJa eßiw nnttAee .cdahS ohcD nei nresestIe an edn rlieAknt nud an rde eieztrhaJs tenkno eis nthci l:stlfnesete afrgt a.hcn scFiaghn sti nde etenLu siedse raJh rräeltk ise. rendB nasnHe erbktme asd ch:giele ei➀D hNfgrcaae tsi neD erwnutd sda nt:ich lsol sad ahuc riie?nknotunfe eiD uKnedn ndu rov ellam neKidr lelnow ocdh die edi snhMneec eBafrd eweird in ied zu he,egn nerdB aHnens nru uz .ugt „Die Ltuee wnlleo in nde niekanufe ndu neAtnte dchSa hhitleccesb ezdum neei neeegi rgkiai.etruT lehtf dei iiukt.nmonKoam sE ist tawes eersad,n las urn nie dsa oTnlfee zu eDi sncM,hnee dei inene dnis tfo huac .ronsneeP Die wlonle ergen eid lrikeAt elVei ndaere enltestleb inlnoe Doch imt dne atunklele o-ocoantrisnrrheVfC nam inthc ieelv mit enmie unene -sziinnPeesnnr droe igenrbseet - esi rfetnfe csih zur eFpar.sasntty

sDa aht rirLnhee rnhtaKaai rDör vno edr ileeiehrWm uGnedhrsucl imt hnire tchmg:ea neilve clSuhen tsi se ,ornmla sdsa urzk vro edn hefFinsrengacsi in red raluThnle doer in edn nlaeKss iene yPatr gieteefr ndU uzemamns mti hierr loeigKnl rnewa esi icsh i,eign achu eiessd raJh awtes für edi Kinerd nbaiuzetne - enie csaitsFpgnrahy per ZeosfeknomVniezm.anedru mti ned hnsiebHegzuarsasljne nheba ied irdnKe eine üTte imt tioeftKn dnu Lnlcunaefstgh onee.bmkm bahen die aguhLnstlencf onscyrnh utpseetg nud ads eointfKt hcau asummezn in ied tfLu eid nrr.eeLih bDaei waner alel endirK eeilkerdtv dun onenktn so erhin hri fOttiu izngee. 30 teunnMi ging eid ,Patry denn lärnge frdüe es autl ataKahinr cuha intch s:ien znottnKanorie sti leecnslrh egw bei zrfeonidn,onkeeVe ndu cehitnhcse oPeermbl tbig se acuh So eis red Ton ibe lneizEnne nlaacmhm eusg,fenlala ieb aedennr gebe es knie lB,di ad ide rgIveebinruenttndn chtin edi beest ti,s wenn Mama udn Papa ucah zu easHu nsid dnu mi Hcifeemoof ei.ranbteet die neoenenKfrz tun ned eKndinr .tgu Drot esi hsic tggegeienis

tchi N unr an dre ni imelhieW bga se eien Ahcu dernae nhSlceu beanh twase oebentng.a So muz pBsleiei dei enreDtgti lcend.Guruhs ieD nidKre nfetra csih banesellf ennoli nud nawre ikvleetde.r An eresrt eSellt afu der snTgnodgruae dnsta dotr lnria:lgdes zetWi

B eim rdgranKeitne in irhmiecKh bga es neie drneae i:oAknt rtDo uedrw ine htmsatcnewgsbarwbileeF e,alrtvtatens bie dme eid Kreidn irh dvallKainbsre hnenczei toen.knn

Dei Kredin ni dre Nbtunrutgoee bime tdnerrgianKe sed CJD Dhscrleo htetan enaegdg enei gehiitcr sysgrpic.Fnhaat nUd d,ei ied hinct daeib snei kneotnn, nnetkon nei lBdi esne,dinne asd nadn erud.w

Lecker, bunt und süß - zur Faschingszeit gibt es besondere Angebote

Berliner in allen Variationen. Archivfoto: Jörg Bächle
Berliner in allen Variationen. Archivfoto: Jörg Bächle

Berliner, Fasnachtsküchle, Quarkbällchen und Co. dürfen gerade bei vielen nicht fehlen. Egal ob Narr oder nicht, so gut wie alle lieben die Leckereien.

Wer es bunt mag, kann Konfetti-Berliner probieren. Garantiert 100 Prozent essbar und Kinder lieben sie.

Faschingskisten sind gerade der Renner in den Bäckereien. Dort kann man sich eine vielfältige Kiste mit allen Fasnachts-Leckereien zusammenstellen.

Verzierte Frosch- und Schweinchen-Berliner gibt es ebenfalls hinter der Verkaufsauslage.

Eierlikör-, Vanillepudding- oder ein Apfelmus-Berliner - kein Problem. Wer Lust auf was ausgefallenes hat, findet die verrückten Füllungen auch bei den regionalen Bäckereien.

Bis kurz nach Aschermittwoch gibt es die ausgefallenen Berliner-Kreationen. Danach bleibt der Klassiker mit Marmelade bis Sommer erhalten und geht dann erst mal in die Saisonpause.

Am beliebtesten ist laut den Bäckereien in der Region immer noch der klassische Berliner. Fasnetsküchle kaufen die Eltern hingegen am liebsten für ihre Kinder. Der Grund: Sie verkleckern sich dann nicht wie sonst üblich mit Marmelade.leba