Kirchheimer Umland

„Fasching - das Wort kenn ich nicht“

Corona Fasnet ist dieses Jahr ausgefallen, das ist die Meinung der Besitzer von den Spielwarengeschäften in Kirchheim. Damit die Kinder sich trotzdem verkleiden konnten, haben Schulen besondere Aktionen angeboten. Von Lena Bautze

Ein Bild aus vergangenen Tagen: Dieses Jahr konnten die Fasnets-Partys lediglich online stattfinden.Archivfoto: Jean-Luc Jacques
Ein Bild aus vergangenen Tagen: Dieses Jahr konnten die Fasnets-Partys lediglich online stattfinden. Archivfoto: Jean-Luc Jacques

Die Straßen in dieser Faschingszeit waren nicht so bunt wie sonst. Geschminkte Kinder in der Kirchheimer Innenstadt hat man vergeblich gesucht. Normalerweise rennen Eltern mit ihren Kleinen die Spielwarengeschäfte und Drogerien ein, um ein passendes Outfit zu finden - doch dieses Jahr bot sich in den Läden ein ganz anderes Bild.

Etwas Schminke, ein paar Luftschlangen, Kunstblut, und farbiges Haarspray - einen kleinen Faschingsbereich gab es in den Drogerien. Doch laut den Mitarbeitern ...

tsi es urn ine elrthcuBi dse,esn swa tsosn notegaben w.rdi waerrlemNosei gbit se sntso uhac nhco - sdisee Jahr cojehd h.tnci

Wre bei nde ni richiKehm nhca estahu,c wured ordt onch gweenri niüg.df - ads rtoW knen chi gar gsta Brned asnHen ndu thc.al wlmNoeriesare btomo ni einmse egiHse in Kirmihhce das säetcfGh imt dne red henmicSk nud C.o Dohc eeidss Jrah arw aslle draen:s „Wri anehb einek Fshenilsitkcaagr eiB tentenA dhcSa mov emiahineglgcn in erichhmKi evrilfe es iSe hta falbsleen eekin inaertlaseFstk elblttes - das btietr iinege herntmeeUnn in end iRn:u icsnestiaghernfFla etssum etztj enslzIovn satg etentAn c. asDhadS zei,Egni aws se ni dne iebdne lcCik ;pam& otclCle tgb,i isnd renKon ndu soP:intel leivnrdeke ihcs neger dsa gzane Jhra enAettn .Sdhac Doch eni nIrteeses na end klAitern und an der hsertJiaez nkoetn ise hntci nslletet:fse rtfag h.acn scnhiFga tsi nde tuenLe esieds rahJ s.ei nrdeB aHsnne mberkte ads eg:iclhe cNgehfraa tsi Den igEeertnüm wdtruen das :nchti lols sda cauh iknnnfeeor?iut Dei nudneK und rvo aleml iKnred ollnwe hcdo dei edi ceenhnsM daerBf wdieer ni dei uz g,nhee denBr Hsanne nru zu g.ut eteLu nolelw ni end aeuefnnki dnu nAentet hcdSa hstheccbile zmdeu eien gienee iaier.ukgtTr lheft edi iKmouoknintm.a sE tis atswe dsaeer,n sla run ien dsa nlTfeoe uz Dei Mceesn,hn eid nieen lF­eanhcad nisd tof hcua Pnosn.ere ieD lnlewo gnere eid Aitlekr iVeel anered tenbltlsee ilonen coDh mit dne enlkaleut rhnVstcrifaeooCrno- nma hitcn elevi imt eimne enune znsiePrnen-sin edor segnbrteie - eis effrent chsi urz raFtt.assepyn

aD s tha hLrernie arKahinat ovn red eimherWlie hsrluudGnec mti iehrn emhag:ct vielne nhlcSeu sit se alr,nom ssad krzu vro edn feacnhgeFnrsisi in rde lerunlhaT deor in ned anKssel eein aytPr gtereeif nUd nsmuemza mti errhi enKgilol renaw ise ichs egni,i huca ideess rJha swtea ied eidrnK bteueanzni - eein nstpycgrhFasia rep nezekZisnudVe.emofran mo tmi dne inbrunaaehgeHsjszsel nehba ide dnierK neei mit tteoifKn nud ftuglcnLseahn .kbemnoem enbha ied sunanchLltgef syhnrcon tsugtpee dun sda Koitnfte cauh mzmeunsa ni ied tfuL edi errLne.ih abieD nerwa alle iKrden vrkeedtiel und nntenok so nehir hri fuOtti e.igzne 03 uMnnite ging ied t,ryaP dnne es latu aKarihatn uhca tnchi ensi: itnnoozKeatnr tis reshcenll ewg eib izVef,odkenrnenoe ndu hneccethsi mlerPeob tibg es huac So esi rde Tno bie ennlzEein amclhmna lneugaef,sla ibe denrnea egbe se ekin il,Bd ad ide inegrrdunnentvbteI hncti die teebs ti,s wnne aaMm ndu aPpa ucha uz ueHas ndsi ndu mi mocoHefeif neiabt.eetr dei eeznonfreKn tnu end dreiKnn .gut orDt ies shic ngetisiegeg

c ihNt nru an der ni Whiemlie gab se eien ti-ns­Fsarha.ceilpnnygO Ahcu dreaen lnchSue aenbh aeswt a.ngnoeetb oS umz iiepBlse ide gerneDitt dlscu.Gerhnu Dei dierKn entraf hcsi lbesfaenl nienol und wrane rvltd.eieke An treesr eltleS auf red rsaTendouggn ntdas rotd aglierl:dsn Wztie

iem B Knnergtridea in chhieirKm bga se eein edeanr onA:kti oDtr udrew nei linrwgeeatmsbwtabcFesh alt,etnevarst eib dem ide nrKedi rhi bnriealdlsaKv inzehenc oktnn.ne

eDi niredK in rde uoNettrbeugn mbie etdrneiaKngr sed DCJ reDlochs httena ngeedga neei ithecgir arsnyFagcipsht. nUd ie,d ide cnthi debai nsie nn,tonke eonnktn nei ilBd eed,einnns sad dnna gfntuahäge .wrued

Lecker, bunt und süß - zur Faschingszeit gibt es besondere Angebote

Berliner in allen Variationen. Archivfoto: Jörg Bächle
Berliner in allen Variationen. Archivfoto: Jörg Bächle

Berliner, Fasnachtsküchle, Quarkbällchen und Co. dürfen gerade bei vielen nicht fehlen. Egal ob Narr oder nicht, so gut wie alle lieben die Leckereien.

Wer es bunt mag, kann Konfetti-Berliner probieren. Garantiert 100 Prozent essbar und Kinder lieben sie.

Faschingskisten sind gerade der Renner in den Bäckereien. Dort kann man sich eine vielfältige Kiste mit allen Fasnachts-Leckereien zusammenstellen.

Verzierte Frosch- und Schweinchen-Berliner gibt es ebenfalls hinter der Verkaufsauslage.

Eierlikör-, Vanillepudding- oder ein Apfelmus-Berliner - kein Problem. Wer Lust auf was ausgefallenes hat, findet die verrückten Füllungen auch bei den regionalen Bäckereien.

Bis kurz nach Aschermittwoch gibt es die ausgefallenen Berliner-Kreationen. Danach bleibt der Klassiker mit Marmelade bis Sommer erhalten und geht dann erst mal in die Saisonpause.

Am beliebtesten ist laut den Bäckereien in der Region immer noch der klassische Berliner. Fasnetsküchle kaufen die Eltern hingegen am liebsten für ihre Kinder. Der Grund: Sie verkleckern sich dann nicht wie sonst üblich mit Marmelade.leba