Kirchheimer Umland

FCT-Mitglieder „outen“ sich

Dettingen. Dass sie Filme machen können, ist bekannt. Womit sie unterwegs sind und das dabei Eingefangene später bearbeiten, wird weniger zum Thema, ist aber dennoch interessant. Nicht nur für alte Hasen, es könnte auch Neueinsteigern wertvolle Impulse geben. Also beschäftigt sich beim Film Club Teck der nächste Abend mit diesem Thema. Am Donnerstag, 2. März, stellt Lutz Schulze die Frage: „Mit welchen Geräten und Bearbeitungswerkzeugen agieren unsere Mitglieder?“ Ein Frage- und Antwortspiel soll daraus werden. Zielsetzung dabei: Sich mit den Stärken und Schwächen der benutzten Gerätschaften auseinanderzusetzen. Der Abend, an dem sich die FCT-Mitglieder technisch und filmerisch „outen“ werden, beginnt um 19 Uhr. Und wie immer sind Gäste willkommen im Clubraum der Katholischen Kirche auf dem Dettinger Guckenrain.


Anzeige