Kirchheimer Umland

Film-Club Teck startet in die neue Saison

Auch beim Film-Club Teck geht die Sommerpause zu Ende. Zum Auftakt findet am morgigen Donnerstag die traditionelle Film- und Fotoschau statt.

Dettingen. Am Donnerstag, 15. September, kommt auf den Tisch beziehungsweise auf die Leinwand, womit sich die Clubmitglieder in der Zwischenzeit beschäftigt haben. Die Film- und Fotoschau ist angesagt, und dabei wird zugleich die Filmauswahl für den nächsten Regionalwettbewerb im Oktober getroffen.

Den September-Ausklang macht dann die Planung des Clubprogramms für 2017. Bunt und abwechslungsreich dürfte es auch im nächsten Jahr beim FCT zugehen. Zuvor aber zeigen noch die Fotografen im Club, dass es nicht immer bewegte Bilder sein müssen, sondern auch mit Fotos eine „Geschichte“ erzählt werden kann.

Zum Höhepunkt für Amateurfilmer, die sich dem Wettbewerb stellen, werden alljährlich die Deutschen Filmfestspiele, die heuer im saarländischen Sankt Ingbert stattgefunden hatten. Auch diesmal zählte wieder ein Beitrag aus dem Kreis der FCTler dazu. Welch andere Produktionen es auch so weit geschafft haben, wird Thema des Abends am 27. Oktober sein.

Bereits zum siebten Mal findet die Film-Matinee statt, die der FCT am Sonntag, 6. November, wieder in den Central-Lichtspielen in Kirchheim präsentieren wird.

Eine Besonderheit im Jahresprogramm sind die speziellen Autorenabende, gestaltet von den Clubmitgliedern. Diese Clubabende finden alle zwei Wochen jeweils donnerstags auf dem Dettinger Guckenrain statt und zwar immer ab 19 Uhr im Clubraum der katholischen Kirche. Mehr Informationen dazu sind unter www.filmclub-teck.de zu finden, und Gäste sind stets willkommen.pm

Anzeige