Kirchheimer Umland

Fit in den Schulalltag starten

Schule Damit die Gehirnzellen richtig funktionieren, ist gesunde Ernährung wichtig.

Hier ist Mitmachen die Devise: Die Schüler konnten nach Lust und Laune verschiedene Aktivitäten ausprobieren. Fotos: Markus Brän
Hier ist Mitmachen die Devise: Die Schüler konnten nach Lust und Laune verschiedene Aktivitäten ausprobieren. Fotos: Markus Brändli

Im Rahmen der Aktionswoche „Fit in der Schule“ fand am Schlossgymnasium in Kirchheim der sogenannte „Tag der Schulverpflegung“ statt. Dieser wurde von der DGE-Praxisbeglei­terin Birgitt Mack organisiert. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung setzt sich dafür ein, Essen und Trinken in Kitas und Schulen nachhaltig einzubauen und die Qualität zu verbessern. Seit acht Jahren gibt es nun in Baden-Württemberg den „Tag der Schulverpflegung“, der aber immer an unterschiedlichen Schulen stattfindet.

Ziele der Veranstaltung waren unter anderem eine Verschönerung der Mensa durch Dekoration, die Wertschätzung der Arbeit der Kochteams und eine Ernährungsbildung für die Schüler. Dafür gab es verschiedene Stände, die vom Informationsdienst BeKi (Bewusste Kinderernährung), dem milchwirtschaftlichen Verein Kirchheims und der AOK geleitet wurden. Aber auch die Schüler der 7. Klassen trugen mit gesunden Pausensnacks zu der gesunden Woche bei.

Die Schüler durften viel selbst ausprobieren und an jedem Stand ihr Wissen austesten. Bei Aktionen, die von BeKi organisiert waren, forderte man die Kinder und Jugendlichen dazu auf, zum Beispiel den Alkoholanteil in bekannten Getränken wie Naturradlern, zu schätzen. Wer hätte gedacht, dass in 500 Millilitern Naturradler rund zehn Gramm reiner Alkohol enthalten sind?

Viele Schüler waren sichtlich erstaunt, da sie mit den meisten Ergebnissen nicht gerechnet hatten. Ihnen wurde deutlich gemacht, dass man alkoholische Getränke nicht unterschätzen sollte. Als Alternative gab es für jeden einen kleinen alkoholfreien Cocktail mit Pfirsichgeschmack.

Man konnte zudem bei Andrea Seifarth, einer Fachfrau von BeKi, abwiegen, wie viel Obst und Gemüse einer Tagesration von Schülern, nämlich 500 Gramm, entspricht. Es musste viel ausgetestet werden, um die Waage ins Gleichgewicht zu bringen.

Sein Geschick konnte man aber auch beim milchwirtschaftlichen Verein beweisen, denn dort durfte man unter anderem ein interessantes Milchquiz machen, einen Versuchseuter melken und selbst Butter aus Sahne herstellen. Besonders für Jugendliche ist es wichtig, dass sie ausreichend Milch trinken, da das enthaltene Calcium wachstumsfördernd ist. Aus diesem Grund bekamen alle am Ende noch einen Becher Milch geschenkt.

Da sich diese Woche am Gymnasium alles um das Thema Gesundheit und Ernährung dreht, kochte auch das Mensateam, bestehend aus engagierten Müttern einiger Schüler, ein besonders gesundes Menü. Dass man bei so viel Essen, Alkohol und Milch aber auch einige Kalorien zu sich nimmt, ist selbstverständlich. Deshalb bot die AOK für alle Seilspringen an. Kaum vorstellbar, dass schon knapp vier Minuten reichen, um einen kleinen Apfel mit etwa 52 Kalorien abzubauen. Alternativ könnte man auch sechs Minuten Fußball spielen oder 40 Minuten vor dem Fernseher sitzen.

Die meisten Schüler zeigte sich begeistert von der Veranstaltung, so auch zwei Mädchen aus der 10.  Klasse. Sie meinten, dass sie es sehr gut und wichtig finden, dass sich ihre Schule für eine gesunde Ernährungs- und Lebensweise einsetzt.

Clara Reining, Janina Cappai

Schlossgymnasium: Woche der Schulverpflegung und speziell am 25.10. Tag der Schulverpflegung am Schlossgymnasium
Schlossgymnasium: Woche der Schulverpflegung und speziell am 25.10. Tag der Schulverpflegung am Schlossgymnasium
Anzeige