Kirchheimer Umland

Fleißige Blutspender werden in Notzingen geehrt

In der hinteren Reihe von links: Michael Blasi (75), Alexander Schur (75), Oskar Gulden (75) und Patrick Vollmer (25). In der vo
In der hinteren Reihe von links: Michael Blasi (75), Alexander Schur(75), Oskar Gulden (75) und Patrick Vollmer (25). In der vorderenReihe von links: Hermine Bertleff (10), Nina Kieser (10) und AndreaAppel (25). Foto: Katja Eisenhardt

Notzingen. Im Rahmen der Notzinger Gemeinderatssitzung wurden mehrmalige Blutspender mit den Ehrennadeln des DRK ausgezeichnet, die zwischen 1. September 2019 und 31. August 2020 spenden gegangen waren. In der Gemeinde gab es dafür zwei Termine: 90 Spender waren am 15. November vergangenen Jahres mit von der Partie, 92 Spender zuletzt am 11. März.

„Viermal jährlich können Frauen Blut spenden, Männer bis zu sechsmal“, erklärte Bürgermeister Sven Haumacher. Für ihr mittlerweile zehnmaliges Blutspenden wurden Hermine Bertleff, Nina Kieser, Antje Krämer und Dr. Klaus Köster ausgezeichnet. Stolze 25 Blutspenden haben jeweils Andrea Appel und Patrick Vollmer auf ihrem Konto. Für ihre beachtliche Anzahl von jeweils 75 Blutspenden wurden Michael Blasi, Oskar Gulden und Alexander Schur geehrt. 50 Blutspenden hatte Alexander Schur bereits 2011 zusammen, Michael Blasi ein Jahr später, erfuhr man von Bürgermeister Sven Haumacher. Besonders bemerkenswert sei der Fall von Oskar Gulden. Er erreichte die 50er-Marke im Jahr 2015, was bedeutet, dass er in den vergangenen fünf Jahren weitere 25 Mal Blut spenden war, also im Schnitt fünfmal pro Jahr. eis


Anzeige