Kirchheimer Umland

Freiwillige Helfer werden gesucht

Der Teckbote stellt in einer Serie die Projekte des Kirchheimer Vereins „buefet“ vor. Die Teilnehmer des Programms „B.U.S.“ treffen sich jede Woche, auch in den Schulferien. Nur an Feiertagen finden keine Kurse statt. Die Einheiten finden montags um 10 Uhr am Spielplatz Eichwiesen in Lindorf, mittwochs um 10 Uhr am Kornhaus in der Innenstadt und um 10 Uhr an der Begegnungsstätte „wirRauner“ statt. Jeder, der Lust hat, kann kommen, Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Angebot ist kostenlos.

Die Teilnehmer können in bequemer Freizeitkleidung kommen, ein Sportdress ist nicht notwendig. Sie müssen auch nicht zu 100 Prozent mobil sein. „Ein Rollator ist zum Beispiel kein Hindernis. Jeder macht so gut mit, wie es geht“, betont Corina Däuble.

Derzeit leiten acht Ehrenamtliche die Übungen an. Die Verantwortlichen von „buefet“ möchten das Angebot ausweiten, zum Beispiel auch auf Jesingen und Nabern, und suchen deshalb weitere potenzielle „B.U.S.“-Anleiter. „Im April gibt es wieder eine Möglichkeit, an Schulungen teilzunehmen“, sagt Corina Däuble. Mitbringen müsse nur man Lust auf die Aufgabe und ein gewisses Verständnis für ältere Menschen. Außerdem dürfe man sich nicht von Bewegung im Freien abschrecken lassen, denn das Übungsprogramm findet bei jedem Wetter statt. „Das ist bewusst so gewählt, denn zum einen tut frische Luft gut und zum anderen gibt es schon viele Indoor-Angebote anderer Vereine.“

Wer Interesse hat, sich als ehrenamtlicher Übungsanleiter bei „B.U.S.“ einzubringen, kann sich per E-Mail an c.daeuble@buefet.de oder unter der Telefonnummer 0 70 21/50 23 34 melden. hei