Kirchheimer Umland

Für Schlierbacher besteht die Chance auf schnelles Internet

Von links: Schlierbachs Bürgermeister Sascha Krötz, Jochen Billingmaier aus Albershausen und ein Vertreter von der Firma Deutsche Glasfaser hoffen auf ein reges Interesse. Foto: pr

Schlierbach. Schlierbacher Bürgerinnen und Bürger entscheiden über ein Glasfasernetz in ihrer Heimatgemeinde. Der erste Schritt auf dem Weg in die digitale Zukunft ist bereits gemacht, denn: die Deutsche Glasfaser und die Kommunalverwaltung haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Als privatwirtschaflicher Anbieter treibt die Deutsche Glasfaser den Ausbau voran. Dabei ist sie allerdings auf die Unterstützung der Schlierbacher Bürger angewiesen. Am 20. Februar startet diesbezüglich eine sogenannte Nachfragebündelung. Bis zum Stichtag am 7. Mai können die Anwohner im geplanten Ausbaugebiet einen Vertrag mit dem Unternehmen abschließen, um einen kostenfreien Glasfaseranschluss bis ins Haus oder in die Wohnung zu erhalten. Wenn mindestens 33 Prozent der anschließbaren Haushalte in Schlierbach mitziehen, steht dem Netzausbau nichts mehr im Wege. Am Montag, 21. Februar, informiert die Deutsche Glasfaser die Bürger bei einem Online-Infoabend. Zudem besteht ab dann auch die Möglichkeit, sich persönlich am Servicepunkt in der Hölzerstraße beraten zu lassen. Das Büro hat mittwochs und Freitags von 16 bis 19 Uhr geöffnet. pm


Anzeige