Kirchheimer Umland

Fulminante Klänge begeistern das Fachpublikum

Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Notzingen
Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Notzingen. Foto: pr

Notzingen. Bei der Bezirksversammlung der Musikzüge der Feuerwehren war alles da, was Rang und Namen hat. Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Notzingen, der die Versammlung anlässlich seines 50-jährigen Bestehens ausrichtete, eröffnete das Treffen musikalisch fulminant. Unter der Leitung von Heinz-Dieter Grolig spielte er gemeinsam mit dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Kirchheim unter der Leitung von Marina Psader vier Stücke und begeisterte das Fachpublikum mit teils modernem Sound unter Einbindung von Instrumenten, die bei Musikzügen nicht unbedingt typisch sind. Anschließend gab der Notzinger Feuerwehrkommandant Benjamin Lay Einblicke in die örtliche Feuerwehr, der stellvertretende Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Alfred Bidlingmaier stellte die Verbandsarbeit vor, der Bezirksstabführer Jürgen Krause berichtete zu aktuellen Themen genauso wie die Kreisstabführer und die Landesausbildungsleiterin Sabine Feigenbaum. Spannend waren die Ausblicke, die Landesstabführer Nico Zimmermann hinsichtlich des Bundeswertungsspiels in Freiburg im kommenden Jahr geben konnte. Hier wird es mit bisher 34 Musikzügen Rekordbeteiligung geben. Insofern herrschte bei allen Verantwortlichen Einigkeit: Es ist beachtlich, was die Spielmannszüge musikalisch und organisatorisch stemmen, vor allem, wenn man bedenkt, dass sie mit ihren Konzerten die Wahrnehmung der Feuerwehren als lebendige Gemeinschaft prägen. pm/Foto: pr


Anzeige