Kirchheimer Umland

Gemeinsam im Eckpunkt gefeiert

Heiliger Nachmittag, Weihnachtsfeier für Einsame im Eckpunkt, Diakonie, Weihnachten
Nachmittags feierte viele im Eckpunkt Weihnachten. Foto: Markus Brändli

Heiligabend Wenn an Weihnachten alle zu ihren Familien fahren, stellt sich für manch einen die Frage: Wohin gehen, um nicht alleine das Fest der Liebe begehen zu müssen? - Für alle Alleinstehenden und Einsamen bietet die Diakonie Kirchheim seit vielen Jahren den „Heiligen Nachmittag“ an. Jeder Stuhl war besetzt dieses Jahr. Rund 50 Gäste unterschiedlichen Alters und verschiedener Herkunft saßen bei Kaffee und Kuchen zusammen, sangen gemeinsam weihnachtliche Lieder und freuten sich schon auf das Drei-Gänge-Menü, das den Höhepunkt für viele darstellt. „Viele unserer Besucher könnten sich so etwas nicht zu den Festtagen leisten“, erzählte einer der ehrenamtlichen Helfer. Eine aus dieser Helferschaft ist Eliane, 22 Jahre jung. Sie war bereits zum dritten Mal dabei und hatte ihre Schwester mitgebracht. „Sie hat so begeistert von dieser Veranstaltung und den netten Leuten erzählt, da musste ich einfach mitkommen“, meinte Francesca. Einige der Gäste kannten sich schon vom Mittagstisch oder der Vesperkirche, andere waren zum ersten Mal dabei. Spaß und gute Laune hatten sie alle. Auch der aus Ägypten stammende junge Mann, der begeistert das Weihnachtslied mitsang, das er sich gewünscht hatte. Das Bild zeigt von links Eliane, Francesca, Rudolf Koch und drei der Gäste. Text und Foto: Markus Brändli


Anzeige