Kirchheimer Umland

Georg Frank macht Platz für Petra Lippkau

Politik Ratsmitglied Georg Frank geht in den Ruhestand. Für seine „treffsicheren Beurteilungen“ wird er gelobt.

Symbolbild: Jean-Luc Jacques

Notzingen. Im Notzinger Gemeinderat gibt es einen Wechsel: Weil Georg Frank aus Notzingen wegzieht, ist sein Platz bei der CDU im Notzinger Gemeinderat neu zu besetzen. Diese Aufgabe übernimmt künftig Petra Lippkau. Sie erhielt bei der Kommunalwahl 2014 die siebtmeisten Stimmen und wird so zur Nachrückerin ins Gremium. Seit 2004 gehörte Georg Frank der CDU-Fraktion des Gemeinderats an. Bürgermeister Sven Haumacher lobte seine „treffsicheren Beurteilungen“ bei vielen Entscheidungen und die „wohltuende Fähigkeit, klar zu denken“. Immer wieder habe Frank selbstständig zu anstehenden Themen recherchiert und so häufig hilfreiche Empfehlungen für seine Gremiums-Kollegen parat gehabt. Zudem habe er regelmäßig als Vertreter des Gemeinderats an örtlichen Veranstaltungen teilgenommen: „Das zeigt Ihre Einstellung zu dem Ganzen“, betonte Haumacher.

Für die Nachfolgerin Petra Lippkau gab es zum Einstand ins Gremium wohlwollenden Applaus. Bürgermeister Sven Haumacher gab ihr den Rat, keine Angst vor Entscheidungen zu haben, auch, wenn diese nicht immer von Erfolg gekrönt seien. Katja Eisenhardt


Anzeige