Kirchheimer Umland

„Grillen, Strand und ja kein Stress!“

Während draußen schlechtes Wetter herrscht, planen die Kirchheimer den Urlaub für 2016

Neben Griechenland und Spanien boomt vor allem Kuba als Reiseziel. Auch viele Kirchheimer zieht es dorthin.Foto: istock/Nikada
Neben Griechenland und Spanien boomt vor allem Kuba als Reiseziel. Auch viele Kirchheimer zieht es dorthin.Foto: istock/Nikada

Wenn der Wind draußen pfeift, der Regen nur so vom Himmel prasselt und das Wetter kalt und trist ist, hat man meist nur einen Gedanken: Ich muss in die Sonne! Da sich der Himmel momentan nicht von seiner besten Seite zeigt, ist es doch eine willkommene Abwechslung, schon mal den Urlaub zu planen. Dazu hat der Teckbote in der Fußgängerzone eine Umfrage gemacht.

Anzeige

Katharina Polzer

Kirchheim. 2016 soll es bei Günter Kral, wie in den Vorjahren, auf die Kanaren gehen. „Ich habe da einfach die besten Erfahrungen gemacht“, erzählt er. Durch eine Erkrankung kam er dazu, dort Urlaub zu machen und stellte fest: Es verbessert sich was. Seitdem bleibt Günter Kral den Kanaren treu und reist ein bis zwei mal im Jahr dort hin.

Erst letzte Woche war Natascha Rodriguez am Flughafen, um sich über Flugpreise zu informieren. Wo es hingehen soll, weiß auch die 36-Jährige bereits genau. Gemeinsam mit ihrer Familie will sie zwei Wochen nach Kuba reisen, der Heimat ihres Mannes. Mittlerweile geht ihre Tochter zur Schule, darum kann die Familie nur noch in den Ferien vereisen. Geplant ist der Urlaub für Ende August. „Wir werden wahrscheinlich ab Köln fliegen. Da sind die Sommerferien dann schon vorbei und die Flüge deshalb günstiger“, verrät Natascha Rodriguez. Laut Reisebüro werden die meisten Reisen am Anfang des Jahres, vor allem um die Zeit der Reisemesse CMT, gebucht.

Die Gedanken von Petra Jungblut sind schon in der Ferne. Sie hat sich für zwei sonnige Reiseziele entschieden, Mallora und Kuba. Da ihr in Mallorca eine Immobilie gehört, macht die 50-Jährige dort jedes Jahr Urlaub. Einmal im Jahr sucht sie sich zusätzlich noch ein Fernreiseziel aus, das ihr Interesse besonders geweckt hat. Nachdem sie sich ausgiebig informiert hatte, stand fest: dieses Jahr soll es nach Kuba gehen. Ihre Reise ist mittlerweile gebucht und die Vorfreude auf den Urlaub groß.

Nicht jeder plant lange im Voraus, manche mögen es auch gerne spontan. Dazu gehört Sascha Banic. Ob Griechenland, Nordsee oder etwas ganz anderes: Der 35-Jährige entscheidet am liebsten spontan, wohin es mit der Familie gehen soll. Oft fällt die Wahl auf Kroatien, denn da wohnt seine Verwandtschaft. Sie haben dort ein Haus nahe am Meer. Das ist für ihn besonders wichtig. „Grillen, Strand und kein Stress. Das sind für mich die wichtigsten Dinge im Urlaub“, erklärt Sascha Banic. Fotos: Jean-Luc Jacques