Kirchheimer Umland

Gründerpreis der Sparkasse geht an Dettinger Unternehmen

Die Tosstec KG entwickelt Reinigungsgeräte für Pools und Schwimmteiche – 10 000 Euro Preisgeld

Der Gründerpreis der baden-württembergischen Sparkassen-Finanzgruppe geht an die Dettinger Firma Tosstec. Das 2013 gegründete Unternehmen hat sich auf Elektrogeräte für die Reinigung und Beseitigung von Biofilm-Belägen und Sedimenten in Pools und Teichen spezialisiert.

Torsten Reuß, Inhaber der Dettinger Tosstec KG (Zweiter von rechts), erhielt von Kai Scholze, Unternehmenskundenvorstand der Kre
Torsten Reuß, Inhaber der Dettinger Tosstec KG (Zweiter von rechts), erhielt von Kai Scholze, Unternehmenskundenvorstand der Kreissparkasse, Burkhard Wittmacher, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse, Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid und Sparkassenpräsident Peter Schneider (von links) den Gründerpreis. Foto: Wolfgang List

Dettingen. „Die Gründeroffensive des Landes Baden-Württemberg ist ein Erfolgsmodell“, erklärte Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid bei der Verleihung des Gründerpreises in Stuttgart. „Damit unser Land weiterhin wettbewerbsfähig bleibt, brauchen wir innovative und nachhaltige Gründungen“ , sagte Schmid.

Gemeinsam mit dem Präsidenten des Sparkassenverbands Baden-Württemberg, Peter Schneider, beglückwünschte Minister Schmid die fünf Erstplatzierten des Landeswettbewerbs Baden-Württemberg, die sich über Geldpreise von insgesamt 26 000 Euro freuten.

„Die Teilnehmer dieses Wettbewerbs beweisen, dass sie ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen, neue Arbeitsplätze schaffen und damit einen wichtigen Beitrag für unser Land leisten“, so Präsident Schneider. „Die Sparkassen wissen um die Bedeutung von Existenzgründern. Sie sichern den Fortbestand und die Entwicklung der Wirtschaft. Die Sparkassen werden daher die Förderung der Existenzgründer weiter vorantreiben.“

„Wir betreiben eine Gründungsförderung, die nicht auf reine Quantität, sondern vielmehr auf Qualität abzielt“, betonte Schmid. „Wir setzen auf innovative, nachhaltige Gründungen, die Arbeitsplätze schaffen und erhalten und darüber hinaus auch die Unternehmensnachfolge sichern.“

„Es sind vor allem die Sparkassen, die sich neben dem Land um Gründer und Ideenträger kümmern“, hob Sparkassenpräsident Schneider hervor. „Fast jede zweite Finanzierung einer Existenzgründung in Baden-Württemberg wird von einem Institut der Sparkassen-Finanzgruppe begleitet.“ Allein die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen hat im Jahr 2014 knapp 200 Existenzgründungen finanziert und beratend unterstützt. „Dabei entstanden über 350 neue Arbeitsplätze im Landkreis“, sagt Unternehmenskundenvorstand Kai Scholze. Scholze betont vor allem die überzeugende Bilanz der Kreissparkasse bei Unternehmensgründungen: 80 Prozent der von der Kreissparkasse finanzierten und begleiteten Start-ups würden nach fünf Jahren noch existieren. Bundesweit liegt der Wert deutlich niedriger. Auch die Gründung der Firma Tosstec begleitete die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen.

Den Gründerpreis der Sparkassen-Finanzgruppe gibt es seit 18 Jahren. Seit elf Jahren wird zudem jedes Jahr eine Persönlichkeit für ihr Lebenswerk geehrt. 2015 geht diese Auszeichnung an Willy Schwenger von der Carl-Stahl-Gruppe in Süßen im Landkreis Göppingen. Den Gründerpreis Unternehmensnachfolge erhalten Caroline und Stephan Knapp gemeinsam mit Jeanette Zeuner-Kiefer und Nicole Kiefer für die Übernahme der Kiefer & Knapp-Unternehmensgruppe in Schwetzingen. pm

Anzeige