Kirchheimer Umland

HallelujaRandnotiz

HallelujaRandnotiz
HallelujaRandnotiz

Was für ein Heiliger Abend! Der Sohn, der die Sprechgesänge von Deutschrapper Sido auswendig runterleiern kann aber bei „Was soll das bedeuten?“ alsbald die Segel streicht, zeigt sich plötzlich textsicher bis Strophe 5. Die Schwägerin, die sonst Hilfe suchend den Blick auf die weihnachtsliedergewandte ältere Generation richtet, lässt locker-flockig „am Weihnachtsbaum die Lichter brennen“. Und selbst der Ehemann, dessen Bass allenfalls gelegentlich den Refrain schmückt, singt sich unverdrossen durchs komplette „Macht hoch die Tür“. Ein kleines Weihnachtswunder? – Mitnichten! Des Rätsels Lösung liegt auf, genauer in der Hand: Weihnachtslieder-Apps haben den Markt erobert. Es gibt sie plötzlich in großer Zahl, kostenlos, von guter Qualität. Der Sohn, die Schwägerin, der Ehemann, sie haben alle schnell noch eine App runtergeladen und umklammern begeistert ihr Smartphone. So schön, so inbrünstig, so ausgiebig haben wir schon lange nicht mehr gesungen an Heiligabend. Halleluja!Text und Foto: Irene Strifler

Anzeige