Kirchheimer Umland

Hier steht die Familie ganz und gar im Mittelpunkt

Kurse Die FBS Kirchheim startet wieder mit einem umfangreichen Programm ins Frühjahr und den Sommer. Online ist die Belegung von Angeboten jetzt möglich. Von Günter Kahlert

Spaß garantiert: „Vater-Kind Kochen“ ist eines der gut 500 Angebote der FBS Kirchheim im Frühjahr und Sommer 2017.Foto: Günter K
Spaß garantiert: „Vater-Kind Kochen“ ist eines der gut 500 Angebote der FBS Kirchheim im Frühjahr und Sommer 2017.Foto: Günter Kahlert

Die Fülle erschlägt den Betrachter fast. Rund 500 Kurse, Veranstaltungen und Seminare bietet die Familien-Bildungsstätte Kirchheim (FBS) in ihrem neuen Programm Frühjahr/Sommer 2017 an. Doch ganz so verwirrend ist es dann doch nicht. FBS-Leiter Christoph Tangl und die Mitarbeiterinnen haben das Programm wie gewohnt clever strukturiert in die Bereiche „Familie“-„Aktiv“-„Kreativ“.

Der Schwerpunkt liegt naturgemäß auf den klassischen Familienthemen. Christoph Tangl: „Gut die Hälfte unseres Programms richtet sich direkt an junge Familien, das ist die Familienbildung im engeren Sinne.“ Da werden in Vorträgen und Workshops Erziehungsfragen besprochen oder die üblichen Streitthemen behandelt. Regelmäßige Eltern-Kind-Gruppen, Geburtsvorbereitung und Kurse für Kinder und Jugendliche zählen ebenso dazu wie Musik- und Spielgruppen, einige auch in türkischer und russischer Sprache. Kurzes Erstaunen, doch der FBS-Leiter erklärt die fremdsprachlichen Gruppen: „Es hat sich längst gezeigt, dass die Integration der Kinder viel besser läuft, wenn sie auch ihre eigene Sprache kultivieren und die nicht vergessen.“

Eine wachsende Rolle im Angebot spielt das Kinderferienprogramm, vorwiegend für Grundschulkinder. Das hat früher nur im Sommer stattgefunden, inzwischen gibt es für alle Ferien im Jahr Angebote. „Der Bedarf hat enorm zugenommen, da immer mehr Schulkinder im Ganztagsbereich betreut werden“, erläutert Christoph Tangl den Trend. Die FBS spürt den Bedarf unmittelbar, da sie selbst Ganztagsbetreuung an Schulen in Kirchheim, Weilheim und Lenningen organisiert und anbietet.

Zur Spaß-Abteilung für alle Beteiligten gehört auf jeden Fall das „Kochen für Kinder“. Sushi, japanisch oder auch nur Pfannkuchen, es gibt für die Kleinen einiges zu entdecken - und zu probieren. Besonders beliebt sind die Vater-Kind-Kochkurse, die samstagvormittags stattfinden. Nachteil für Mama - sie darf nicht mit; Vorteil: Sie hat ihre Ruhe.

Im „Aktiv“- und „Kreativ“-Teil des FBS-Programms findet sich ein ebenso breites Angebot. Besonders stolz ist Christoph Tangl über das Studium Generale „Hermes und Hermine“. In mehreren Semestern können die Teilnehmer die Entwicklung des Abendlandes und bedeutender Nachbarkulturen ergründen. Weitere wichtige Bereiche sind das „Frauenforum“ mit diversen Veranstaltungen nur für Frauen oder die klassischen Info-Abende zu Rente, Patientenverfügung, Scheidung und Vererben. Oder wie wär‘s mit Gesundheitsthemen, Musik, Bewegung, Basteln, Malen, Kochen?

Ins Detail vertiefen kann man sich seit heute online, die 9 000 Programmhefte werden Anfang nächster Woche bei allen Kursteilnehmern der letzten zwei Jahre im Briefkasten sein. Außerdem liegen die Hefte vielerorts aus. Zügige Anmeldung ist in vielen Fällen sicher angebracht, viele Kurse und Veranstaltungen sind erfahrungsgemäß ruckzuck ausgebucht. Für Kinder gibt es Ermäßigungen, aber Christoph Tangl möchte auch Menschen ermutigen, die es sich eigentlich nicht leisten können. „Sie sollten mit uns sprechen. Da lässt sich meistens was machen.“

Dass bei allen Angeboten die Familie im Fokus steht, versteht sich von selbst und liegt im Namen der Einrichtung begründet. Doch „Familie“ geht für Christoph Tangl weit über das Klischee Vater-Mutter-Kind hinaus: „Wir haben den Familienbegriff sehr weit gefasst. Unser Auftrag ‚Familie stärken‘ umfasst alle Lebensmodelle, Altersgruppen und familiäre Situationen.“ Letztlich geht es dem FBS-Leiter darum, dass man durch die unterschiedlichsten Angebote „den Menschen stärkt“, gleichgültig ob gesundheitlich, durch Wissensvermittlung oder kreatives Schaffen mit anderen. „Das hat in der Regel auch sehr positive Effekte im familiären Bereich“, resümiert der FBS-Leiter seine langjährigen Erfahrungen. Da spielt es keine Rolle, in welcher Familiensituation sich der Mensch befindet.

1Online zuerst gilt bei der Anmeldung zu FBS-Kursen, die ab heute im Netz stehen. Telefonisch kann man sich ab Mittwoch, 15. Februar, anmelden, am Montag und Dienstag nächste Woche bleibt das Büro geschlossen. info@www.fbs-kirchheim.de

Anzeige