Kirchheimer Umland

In den Ferien die Literatur entdecken

Events Die Veranstaltungsreihe „Literarische Entdeckungen“ bietet in den Osterferien ein spannendes Programm.

Kirchheim. Die Veranstaltungsreihe „Literarische Entdeckungen“ stellt das literarische Vermächtnis der Region vor. Das Programm in den Osterferien geht dabei vom Theater für Kinder bis zur „sagenhaften“ Führung am Teckberg.

In Wendlingen können Kinder die Ferien mit einem Märchen-Klassiker einläuten: Das Theater „Sturmvogel“ bringt am Freitag, 12. April, um 15 Uhr „Der Wolf und die kleinen Geißlein“ auf die Bühne der Stadtbücherei, mit viel Musik und eigens für dieses Stück komponierten Liedern.

Rauf auf die Teck

Auf Schnitzeljagd zu den Höhlen am Teckberg geht es am Samstag, 13. April, um 14 Uhr. Unterwegs warten spannende Sagen und Legenden, von der Steinzeit bis zum Mittelalter. Start der Führung ist am Burgtor der Burg Teck.

Am selben Tag um 14.30 Uhr startet die „Literarische Entdeckungsreise zu Kirchheimer Frauen“. Wie hat es die Mutter von Max Eyth geschafft, ihren Sohn vom Militärdienst loszukaufen? Wie hat Hermann Hesse einer Kellnerin im Gasthaus Krone zu unsterblichem Ruhm verholfen? Diese und andere Fragen werden bei der Veranstaltung im Kirchheimer Max-Eyth-Haus beantwortet.

In Nürtingen findet am 13. April die literarische Stadtführung „Wie Dichter und Künstler Hölderlin nachspüren“ statt. Die Wohn- und Wirkungsorte von Friedrich Hölderlin, Eduard Mörike und Peter Härtling stehen im Mittelpunkt der Tour. Die Führung beginnt um 14 Uhr am Marktbrunnen vor dem Rathaus.

Auch nach den Osterferien gehen die „Literarischen Entdeckungen“ weiter. Zu den Veranstaltungs-Highlights zählen eine Autorenlesung zum Roman „Te Deum, Herzog Konrad II. von der Teck - König für einen Tag” am 30. April in Owen, der Vortrag „Christen und Juden in Laupheim“ am 10. Mai in Kirchheim sowie „Rulaman und andere Märchen“ in Gutenberg am 31. Mai. pm

Anzeige