Kirchheimer Umland

In Notzingen lockt das Dätscherfest mit Blasmusik und Spezialitäten 

Hocketse Bei dem beliebten Fest des Musikvereins Notzingen-Wellingen war der Andrang groß. Von Markus Brändli

Frische Dätscher direkt aus dem Backhaus. Foto: Markus Brändli

Sie gingen weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln – die beliebten Fladen beim Dätscherfest des Musikvereins Notzingen-Wellingen. Egal ob mit Speck, Schnittlauch, Mohn oder Kümmel auf der würzigen Rahmmischung, für jeden Geschmack war etwas dabei. Wie viele der ovalen Notzinger Spezialitäten genau über die Theke des Verkaufsstandes am Backhaus beim Kelterplatz gehen, hat noch keiner gezählt, dafür bleibt einfach keine Zeit.

So schoben die Männer und Frauen an den Holzöfen ein Blech nach dem anderen in die Röhre, um die Warteschlangen nicht noch weiter anwachsen zu lassen. Mit etwas Glück konnten die Besucher einen Sitzplatz auf dem Kelterplatz oder im Zelt ergattern. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen war der Andrang wie erwartet groß. Die musikalische Eröffnung übernahm das Blasorchester des Musikvereins Notzingen-Wellingen mit einem Festzug von Wellingen zum Kelterplatz in Notzingen. Weitere Musikvereine sorgten für Stimmung im Festzelt.


Nachschub aus dem Holzbackofen. Foto: Markus Brändli
Die Nachfrage nach dem Rahmfladen ist groß. Foto: Markus Brändli
Dätscherfest Notzingen, Festzelt
Anzeige