Kirchheimer Umland

Infotag an der Max-Eyth-Schule

Ausbildung Schüler, die sich weiterbilden möchten, können die Angebote der MESK besser kennenlernen.

Foto: Jean-Luc Jacques
Foto: Jean-Luc Jacques

Kirchheim. Die Max-Eyth-Schule Kirchheim öffnet am kommenden Samstag, 18. Januar, zwischen 10 und 14 Uhr ihre Pforten für potentiell neue Schüler und ihre Eltern. In diesem Zeitraum besteht nicht nur die Möglichkeit, die Labore und Werkstätten, den Industrie 4.0-Bereich sowie die PC- und Unterrichtsräume zu besichtigen, sondern man bekommt auch Informationen zu Unterstützungsangeboten, Projekten, zum Schüleraustausch, zu Klassenfahrten und zu außerschulischen Veranstaltungen. Zudem besteht die Möglichkeit, mit Schülern und Lehrern der Schule direkt in Kontakt zu kommen.

Das Angebot der Kirchheimer Max-Eyth-Schule ist dabei äußerst vielseitig. Es reicht von der Fachschule für Technik mit Schwerpunkt Automatisierung, Mecha­tronik, Elektrotechnik und Maschinentechnik, über die Meisterschule zum Landmaschinenmechaniker bis zum Berufskolleg, zur Berufsfachschule und dem technischen Gymnasium. pm


Anzeige