Kirchheimer Umland

Jazziger Groove am LUG

Schüleraustausch: Abschlusskonzert der Upholland High School- und LUG-Bigband im Theaterhof

Man kennt sich, ist sich vertraut und zu Freunden geworden: Seit 19 Jahren besteht der ­musikalische Schüleraustausch zwischen der englischen Upholland High School Band und der Bigband des LUG. Zwei Tage vor der Abreise der Gäste gaben alle Jugendlichen ihr internationales Abschlusskonzert im Theaterhof der Schule.

Ein Chor, zwei Bigbands: Der Engländer James Lyon am Pult und der deutsche Bandleader Daniel Bucher unter den Trompeten (vorne l
Ein Chor, zwei Bigbands: Der Engländer James Lyon am Pult und der deutsche Bandleader Daniel Bucher unter den Trompeten (vorne links). Foto: privat

Kirchheim. Bei dem Konzert konnten die Zuschauer auf bereits bekannte Gesichter treffen: Sind doch einige der 26 englischen Musiker bereits zum vierten, andere zum dritten Mal mit von der Partie. Sogar sechs ehemalige Schüler der High School, die mittlerweile am College studieren, stellten ihre Verbundenheit mit dem LUG unter Beweis und ließen es sich nicht nehmen, selbst in ihren momentanen Ferien am Austausch mit Kirchheim teilzunehmen.

Zunächst jeweils einzeln – dann im großen Finale gemeinsam – boten die Upholland High School Band aus der Grafschaft Lancashire zwischen Liverpool und Manchester, der Unterstufenchor des LUG und die LUG Bigband leichte Sommermusik mit jazzigem Groove. Überspringend auf das Publikum war der Groove des britischen Drummers, bezaubernd die saubere Intonation des Unterstufenchors (Leitung Sebastian Auer) und deutlich spürbar die differenziert klangliche Gestaltung der LUG Bigband. Und das alles unter der Kulisse eines schwül-warmen und donnergrollenden, aber glücklicherweise trockenen Himmels mit einem Publikum, das immer mitging.

Unterhaltsam und witzig war es immer wieder: Zeigte doch James ­Lyon, der musikalische Chef der Engländer, nicht nur in seinen deutschen Sprechversuchen, sondern auch in seiner charmanten Art original englischen Humor vom Feinsten.

Das Konzert war der Höhepunkt einer internationalen Woche, bei der die mittelenglischen Gastschüler bei Familien der Musiker der LUG Bigband untergebracht waren. Betreut wird der Schüleraustausch auf deutscher Seite von Daniel Bucher und Nicole Bauer, auf englischer Seite seit nunmehr 19 Jahren von Ruth Pollock.

Verschiedene Auftritte in Grundschulen der näheren Umgebung, eine gemeinsame Wanderung sowie ein Tagesausflug nach Tübingen standen während der Woche auf dem Rahmenprogramm – im Rechtsverkehr sicher gefahren von zwei ebenfalls bereits bekannten und routinierten englischen Busfahrern, die selbstverständlich am Abschlusskonzert ebenfalls anwesend waren.

Am Sonntag hieß es Busse besteigen und wie immer tränenreich Abschied nehmen. Aber bald laufen die Vorbereitungen an für den deutschen Gegenbesuch im nächsten Juli. Dann natürlich mit einem weiteren Highlight: Den Feierlichkeiten zum bevorstehenden 20-jährigen Bestehen. pm

Anzeige