Kirchheimer Umland

Jeden Tag öffnet sich ein Türchen

Das als Adventskalender geschmückte Rathaus in Schlierbach.
Das als Adventskalender geschmückte Rathaus in Schlierbach.

Schlierbach. Premiere in der Adventszeit: Das Schlierbacher Rathaus hat sich in einen großen Adventskalender verwandelt. Jeden Abend um 17 Uhr wird ein Fenster erleuchtet und es erstrahlt ein weihnachtliches Motiv. Gestaltet wurden die 24 Fensterbilder von Schlierbacher Familien, Vereinen, dem Roten Kreuz, der Feuerwehr, den Kirchengemeinden und kirchlichen Gruppen. „Ich wollte einfach, dass Schlierbach in der Corona-Zeit auch etwas Schönes hat“, sagt Beate Haller vom Schwäbischen Albverein. Sie hat die Aktion spontan ins Leben gerufen. Mehr, als zu schauen und die Stimmung auf sich wirken zu lassen, lassen die Corona-Beschränkungen allerdings nicht zu: Weder kann die tägliche Türchenöffnung stilvoll zelebriert werden, noch werden weihnachtliche Geschichten vorgelesen. Auch einen Glühweinverkauf gibt es nicht. „Wir müssen vermeiden, dass es zu einem großen Auflauf vor dem Rathaus kommt“, sagt Beate Haller. Aber vielleicht passe das coronaerzwungene stille Anschauen der geöffneten Türchen auch besser zu einer besinnlichen Vorweihnachtszeit als wilder Trubel. Text und Foto: Volkmar Schreier


Anzeige