Kirchheimer Umland

Jeder gibt den Druck weiterKommentar

Wenn Kirchheims Oberbürgermeisterin empört ist über die kurzfristig angekündigte Erhöhung der Kreisumlage, dann ist das ihr gutes Recht: Keinem gefällt es, wenn er sich bei seinen redlichen Bemühungen, mit den vorhandenen Einnahmen zurechtzukommen, fühlen muss wie der Hase im Wettlauf mit dem Igel. Wann immer eine schwarze Null am Horizont aufzutauchen scheint, kommt ein anderer daher und erhöht die Preise für dringend benötigte Waren oder aber die Gebühren, die man regelmäßig zu bezahlen hat, ohne den geringsten Einfluss auf deren Höhe ausüben zu können.

Anzeige

Trotzdem ist es sehr fragwürdig, wenn sich der „Hase“ dauernd beklagt, dass ihn der listige „Igel“ ständig übers Langohr haut. Er sollte nämlich bedenken, dass jeder einzelne immerfort die Rollen wechselt und mal getriebener „Hase“, mal aber auch treibender „Igel“ ist. Der Landkreis gibt seinen finanziellen Druck, der keineswegs hausgemacht ist, nach unten weiter. Die Städte beklagen sich darüber – und machen ihrerseits nichts anderes.

Durch die Erhöhung der Hebesätze für Gewerbe- und Grundsteuer gibt auch die Stadt den Druck an andere ab, die sich nicht wehren können – an die Unternehmen und an die Einwohner. Sie bleiben die gehetzten „Hasen“.ANDREAS VOLZ