Kirchheimer Umland

Jetzt steht die Brücke

Jetzt steht die Brücke
Jetzt steht die Brücke

Was am Samstagabend noch kaum zu erkennen war, hat sich im Laufe der Nacht zu einem fertigen Bauwerk entwickelt: Die Radwegebrücke in Richtung Nabern an der A 8 steht. Das Geheimnis des schnellen Aufbaus: Große Stücke waren schon fertig und mussten nur noch an Ort und Stelle zusammengesetzt werden. „Anders ist so ein Projekt an einer Autobahn gar nicht zu bewältigen“, erklärt ein Sprecher der Bahn. Eröffnet wird die Brücke dennoch erst in etwa zwei Wochen. Bis dahin werden Feinarbeiten erledigt wie die Auf- und Abfahrt. Die neue Brücke soll als Übergangslösung während der Bauarbeiten am Albvorlandtunnel bei Kirchheim dienen. Der Bau hatte sich verzögert, da die Brücke zunächst zu kurz geplant wurde. Auch die großflächige Umleitung hatte bei Radlern für einigen Ärger gesorgt, weil die Strecke zeitweise extrem verdreckt war. mona/Foto: Carsten Riedl


Anzeige