Kirchheimer Umland

Kann ja mal passieren!

Ortsschild Kirchheim
Ortsschild Kirchheim

Verkehrspolitik mit Köpfchen. So lautete der Titel der politischen Matinee, zu der die Linke am Sonntag ins Kirchheimer Vogthaus geladen hatte. Prominenter Referent: Hannes Rockenbauch, seines Zeichens Architekt, Stadtplaner, Stuttgarter Stadtrat und überregional bekannt geworden als scharfer Stuttgart-21-Kritiker. Pech nur: Als der hiesige Kandidat der Linken den Gast an der S-Bahn abholen wollte, war von diesem weit und breit nichts zu sehen.

Anzeige

Der Grund: Rockenbauch war nach Kirchheim am Neckar unterwegs, so zumindest die offizielle Erklärung. Naja, kann ja mal passieren! – Wirklich? Immerhin handelt es sich beim Gast um einen ausgewiesenen Verkehrsexperten. Zudem steckt das Ländle in der Hochphase eines nicht unbedeutenden Landtagswahlkampfes. Das beste aber ist der Treffpunkt. In Kirchheim am Neckar gibt's nämlich gar keine S-Bahn! Die 5 600-Seelen-Gemeinde hätte zwar wie so viele andere gern einen entsprechenden Anschluss, doch das bleibt ihr bislang verwehrt.

Sei‘s drum. Nach Angaben der Veranstalter fand dennoch im Vogthaus ein inspirierender Gedankenaustausch statt. In Kirchheim unter Teck, wohlgemerkt. Verkehrspolitik mit Köpfchen passt nämlich durchaus hierher.IRENE STRIFLER