Kirchheimer Umland

Kitas sollen bestreikt werden

Tarifverhandlungen Im öffentlichen Dienst kommt es zu Warnstreiks. Davon könnten heute auch Kitas in Kirchheim betroffen sein.

Symbolbild Kinder, Kinderbetreuung
Symbolbild

Kirchheim. Die Gewerkschaft Ver.di hat für diese Woche erneut Warnstreiks im öffentlichen Dienst angekündigt, von denen auch Kindertageseinrichtungen betroffen sein können.

Die Stadtverwaltung Kirchheim geht davon aus, dass auch Mitarbeiter von Kindertageseinrichtungen in Kirchheim voraussichtlich am heutigen Mittwoch dem Streikaufruf folgen werden.

Besser vorher telefonieren

Im Falle eines Streiks erfolgt in der Regel vorab keine Information an den Arbeitgeber, sodass nicht im Vorfeld mitgeteilt werden kann, ob und welche Einrichtungen bestreikt werden. Sobald der Stadtverwaltung Informationen zu bestreikten Einrichtungen vorliegen, wird darüber auf der Webseite unter www.kirchheim-teck.de/kindertageseinrichtungen informiert.

Für verlässliche Informationen sollten Eltern sich gegebenenfalls an ihre jeweilige Kindertageseinrichtung wenden.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird es an den Streiktagen keine Notbetreuung geben. Der Grund: Um das Ansteckungsrisiko zu minimieren, sollen die Kinder in Gruppen zusammenbleiben und nicht wie bei einer Notbetreuung gemischt werden. Deshalb muss eventuell auf eine private Betreuung ausgewichen werden. pm

Anzeige